MyMz

Fussball

Toni Schumacher kurt auch in Bad Gögging

Torwart-Legende und Vizepräsident des 1. FC Köln besucht die Profis. Marco Höger verletzt sich bei Test in Eichstätt.

Die Kölner Profis brechen am Dienstag wieder ihre Zelte ab. Foto: Rutrecht
Die Kölner Profis brechen am Dienstag wieder ihre Zelte ab. Foto: Rutrecht

Bad Gögging.Am Dienstag packt Fußball-Zweitligist 1. FC Köln wieder seine Sachen und beendet das sechstägige Trainingslager in Bad Gögging. Zum Tross der Geißböcke stieß in den vergangenen Tagen noch ein prominenter Mann: Vereins-Vizepräsident Toni Schumacher. Die Torwart-Legende (64) der Kölner – zweimal Vize-Weltmeister und einmal Europameister mit Deutschland – beobachtete mit Argusaugen das Training der Keeper. „Ich will wieder die Torwarthandschuhe anziehen! Ich würde es wirklich gerne, aber der Körper sagt zu mir: Alter, mach’ keinen Blödsinn“, erklärte er.

„Ich will wieder die Torwarthandschuhe anziehen. Aber der Körper sagt: Alter, mach’ keinen Blödsinn.“

Toni Schumacher

Schumacher war am Sonntag auch beim 5:2 (2:1)-Testspielsieg der Kölner beim VfB Eichstätt mit dabei. Vor 2300 Zuschauern musste FC-Mittelfeldspieler Marco Höger schon in der 2. Minute nach einem Zusammenprall vom Platz – mit Verdacht auf Schlüsselbeinbruch fuhr er am Montag zurück nach Köln. Wo sich ergab: Nach einer Eckgelenksprengung an der linken Schulter muss er operiert werden.

Der bayerische Regionalligist erwies sich als zäher Gegner. Das 1:0 des „Effzeh“ durch Louis Schaub (21.) glich Fabian Eberle (39.) aus. Simon Zoller (45.) und Salih Özcan (52.) brachten die Geißböcke 3:1 in Front, aber erneut Eberle verkürzte aus einem Foulelfer (62.). Simon Terodde (87./Elfmeter) und Chris Führich (90.) rückten die Verhältnisse gerade. (mar)

Eine Reportage über das Trainingslager finden Sie hier.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten sehen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht