mz_logo

Sport aus Kelheim
Donnerstag, 20. September 2018 27° 1

Toto-Pokal

TSV Neustadt marschiert zum Stadttitel

Favorit setzt sich beim Turnier in Schwaig durch und trifft in der Pokal-Zwischenrunde auf den SC Kirchdorf.
Von Alexander Roloff

TSV Neustadt (gestreift) in der Partie gegen SV Schwaig.Foto: Reichmann
TSV Neustadt (gestreift) in der Partie gegen SV Schwaig.Foto: Reichmann

Schwaig.Bei den Toto-Pokalturnieren in Schwaig, Siegenburg und Aiglsbach setzten sich erwartungsgemäß die Favoriten durch. Kreisklassist TSV Neustadt und Kreisligist SC Kirchdorf lösten als Sieger von Schwaig und Siegenburg ihre Tickets für die Pokal-Zwischenrunde. Weil der TV Aiglsbach, Champion beim eigenen Turnier, als Bezirksligist für die erste Runde gesetzt ist, spielen A-Klassist TSV Elsendorf und Kreisligist FC Leibersdorf in einem gesonderten Finale um den Einzug in die Zwischenrunde.

Die Partie wird am Freitag in Elsendorf (Spielbeginn: 19 Uhr) ausgetragen. Der Sieger genießt in der Zwischenrunde ein Freilos. Neustadt und Kirchdorf werden am 13. Juli um den Einzug in die erste Hauptrunde auf Kreisebene kicken. Neustadt meisterte den Weg in die K.o.--Phase mit drei Siegen beim Schwaiger Turnier. In den halbstündigen Matches wurde die erste Aufgabe gegen SG Mühlhausen/Neustadt II mit 3:1 erfüllt. Im Kräftemessen mit Gastgeber Schwaig (2:0) sorgte TSV-Kicker Matej Dujmovic mit einem Doppelpack für die beiden Highlights. Ein echter Verfolger kristallisierte sich nicht heraus. TSV Bad Gögging hatte den SV Schwaig mit 2:0 bezwungen, ließ aber gegen die SG Mühlhausen/Neustadt II Federn (0:1). Im entscheidenden Spiel kämpfte Bad Gögging um die kleine Chance auf den Turniersieg, musste sich aber durch den Treffer von Tim Dintner (9.) mit 0:1 geschlagen geben.

In Siegenburg hatte sich der SC Kirchdorf im Halbfinale gegen TSV Offenstetten durchgesetzt (3:1). Ausrichter SG Siegenburg/Train folgte mit 3:2 gegen SG Wildenberg /Biburg ins Endspiel – die Gastgeber lagen bereits 0:2 zurück, ehe Michael Fröschl das Blatt in der Nachspielzeit mit einem verwandelten Elfmeter wendete. Im Finale hatte Kreisligist Kirchdorf vor 150 Zuschauern den längeren Atem. Thomas Rainer (62.), Johannes Wachter (70.) und erneut Rainer (87.) stellten im zweiten Durchgang auf 3:0.

Beim Aiglsbacher Pokalturnier behauptete sich der Gastgeber in der Vorrunde gegen SV Attenhofen (1:0) und FC Leibersdorf (0:0). In Gruppe B spielte sich TSV Elsendorf gegen FC Walkertshofen (1:1) und TSV Volkenschwand (3:0) ins Finale. Dort behielt Aiglsbach souverän mit 5:1 die Oberhand. Weil Aiglsbach als Bezirksligist für die erste Hauptrunde im Toto-Pokal gesetzt ist, spielen Elsendorf und Leibersdorf am Freitag den Teilnehmer für die Zwischenrunde aus.

Im Regensburger Toto-Pokal tritt die SG Painten am Mittwochabend beim ATSV Pirkensee-Ponholz an (Spielbeginn: 19 Uhr).

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht