MyMz

Juniorenfußball

WM-Euphorie für die Nachwuchskicker

Neben den Jungs kicken auch die Mädels beim 5. Baustoff-Gerner-Cup auf der Freizeitinsel in Bad Abbach um den Turniersieg.

Der Nachwuchs kämpft engagiert um den Turniersieg.Foto: Hueber-Lutz
Der Nachwuchs kämpft engagiert um den Turniersieg.Foto: Hueber-Lutz

Bad Abbach.Gerade erst ist für die jungen Kicker der Region die reguläre Fußballsaison beendet, da sorgt auch schon ein Turnier für spannende Spiele und viele Tore: Am Samstag und Sonntag, 23./24. Juni, steht auf der Freizeitinsel in Bad Abbach die fünfte Ausgabe des „Baustoff-Gerner-Cup“ auf dem Programm.

Zwei Tage lang werden sich bei dem Turnier des TSV Bad Abbach Nachwuchsfußballer der G- bis E-Jugend miteinander messen. Zudem steht eine Konkurrenz bei den C-Juniorinnen in Kooperation mit dem TV Oberndorf auf dem Programm. „Ursprünglich war ein C-Junioren-Turnier geplant, da war das Interesse aber leider sehr gering mit nur einer externen Anmeldung. Deswegen haben wir dann umgesattelt auf Juniorinnen, wo Oberndorf eine Mannschaft hat“, erklärt TSV-Jugendleiter Jürgen Bock, der das Turnier wie jedes Jahr zusammen mit Michael Gessner organisiert.

Los geht das Turnierwochenende am Samstag um 9.15 Uhr mit den Konkurrenzen der D2- und E2-Junioren, die parallel bis etwa 13.15 Uhr dauern. Nach einer Stunde Pause sind dann D1- und E1-Junioren an der Reihe, die ebenfalls ungefähr vier Stunden spielen. Beim E1-Turnier steht mit der Teilnahme der U10 des Zweitligisten SSV Jahn Regensburg ein besonderer Leckerbissen an.

Gegen 18,30 Uhr ist der erste Turniertag beendet. „Das haben wir extra so eingerichtet, damit wir rechtzeitig vor dem Spiel der deutschen Nationalmannschaft fertig sind“, berichtet Bock und fügt hinzu: „Wir hoffen durch die WM-Euphorie auf regen Zulauf bei den Zuschauern.“

Den Sonntag eröffnen F1- und F2- Jugend erneut um 9.15 Uhr den Turniertag, so dass gegen 13.30 Uhr die Siegespreise verteilt werden. Nach kurzer Pause blieben dann die Jüngsten und die Ältesten den Abschluss des Gerner Cups: Ab 14.15 Uhr gehen die C-Juniorinnen sowie die G-Jugendlichen auf Torejagd.

Bis auf die Konkurrenz der Mädchen, wo lediglich fünf Teams um den TV Oberndorf mobilisiert werden konnten, gehen dabei in jedem Wettbewerb acht Mannschaften an den Start, darunter immer ein bis zwei Teams des Gastgebers, also des TSV Bad Abbach bzw. der JFG Donautal.

Doch auch abseits vom Sport ist beim „Baustoff Gerner Cup“ einiges geboten: Neben dem „AOK Bullriding“, das Organisator Bock als „Tiger-Enten-Rodeo“ beschreibt, gibt es auch eine Tombola mit über 1500 Preisen. „Das sind lauter tolle Sachen, die man als Fußballer gebrauchen kann: Sporttaschen, Trikots, Fußballschuhe und vieles mehr“, erzählt Bock. (ekt)

Mehr vom Sport in der Region Kelheim lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht