MyMz

Fussball

Aiglsbacher Auftakt rückt ins Flutlicht

Hinspiel zur Landesliga-Relegation beginnt in der Sommerau erst um 20 Uhr. Niederbayern bangt um freie Liga-Plätze.

Aiglsbach (weiß-grün) startet seine Jagd auf den Landesliga-Aufstieg am Donnerstag daheim gegen Pfarrkirchen. Foto: Neumaier/Archiv
Aiglsbach (weiß-grün) startet seine Jagd auf den Landesliga-Aufstieg am Donnerstag daheim gegen Pfarrkirchen. Foto: Neumaier/Archiv

Aiglsbach.Der TV Aiglsbach fiebert der Relegation zur Landesliga entgegen. Der Vizemeister der Bezirksliga Niederbayern West empfängt am Donnerstag im Hinspiel zu Hause den TuS Pfarrkirchen, der in der Landesliga Südost auf einem Abstiegsrelegationsplatz landete. Der Anpfiff hat sich nach hinten verschoben: Die Partie beginnt erst um 20 Uhr. Das Rückspiel in Pfarrkirchen ist für Sonntag, 17 Uhr, angesetzt.

Die beiden Teams stehen mit ASCK Simbach und ESV Freilassing, die sich auch duellieren, in einem regionalen Topf. Nur eine Mannschaft aus diesem Quartett kommt in die Landesliga. Sollte das mit Freilassing der Oberbayer sein, schaut es für die freien Plätze in Niederbayerns Ligen darunter – von Bezirksliga bis Kreisklasse – schlechter aus. Ein weiterer niederbayerischer Klub, die SpVgg Ruhmannsfelden, spielt seine Landesliga-Relegation in einem Topf mit drei Oberfpälzer Teams. Sollten in beiden Töpfen sämtliche Niederbayern scheitern, bleibt etwa in den Kreisligen Donau/Laaber und Isar/Rott nur ein einziger freier Platz für acht Releganten. In den Kreisklassen (fünf Staffeln) gebe es für 16 Releganten nur sechs Plätze.

Ehe der Relegationsreigen beginnt, wird am Dienstag, 18.30 Uhr, der Titel des niederbayerischen Meisters ausgespielt. Dabei duellieren sich der Bezirksliga-Ost-Champion TSV Seebach und sein West-Pendant VfB Straubing. Die Partie steigt im Städtischen Stadion in Straubing am Peterswöhrd. Der Sieger stemmt eine edle Trophäe aus versilbertem Messing (knapp 10 kg schwer) mit 24-Karat-Inschrift im Wert von 7500 Euro und erhält 2000 Euro Preisgeld. Beide Vereine sicherten sich souverän ihren Meistertitel. Der Gewinner folgt dem 1. FC Passau auf dem niederbayerischen Thron.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht