MyMz

Kelheim

ATSV-Handballer gewinnen

Nach acht Jahren können die ATSV-Handballer wieder einen doppelten Punktgewinn gegen die Gäste des HV Oberviechtach verbuchen.

Die Herren konnten ihre „schwarze Serie“ beenden. Foto: Fembacher
Die Herren konnten ihre „schwarze Serie“ beenden. Foto: Fembacher

Kelheim.In einem schnellen Spiel verbuchen die Kreisstädter einen 34:29-Heimerfolg gegen den Tabellenzeiten. In den ersten zehn Minuten legten die Gäste vor und Luka Kirner und Marius Lüthi schafften jeweils per Doppelerfolg den Ausgleich. Zur Pause stand es 17:12. Selbst nach doppelter Unterzahl kamen die Spieler aus dem Oberpfälzer Wald maximal auf drei Zähler heran (39. Minute 20:17). Nach einer Dreiviertelstunde musste Johannes Flotzinger nach der dritten Zeitstrafe vom Feld und Felix Finger übernahm die Regie im Rückraum. Dank des 34:29-Sieges sei das erste Saisonziel geschafft und die schwarze Serie gerissen, freute sich Michael Rappl. Nächste Woche ist der ATSV spielfrei, bevor es zum letzten Spiel 2019 geht.

Den ATSV-Damen reichten zehn gute Minuten, um einen 26:12-Sieg gegen Wackersdorf einzufahren. Vor dieser Partie gab es ein wenig Stress. Der Schiedsrichter ist nicht angetreten, sodass zwei ATSV-Schiedsrichter die Partie leiteten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht