MyMz

Kelheim

ATSV-Herren holen ersten Punkt

Kelheimer trennen sich vom ESV Regensburg II mit 29:29. B-Mädchen verlieren in Obertraubling, A-Jungen gewinnen klar.

Der ATSV Kelheim (in Grün) glich kurz vor Schluss aus. Foto: Fembacher
Der ATSV Kelheim (in Grün) glich kurz vor Schluss aus. Foto: Fembacher

Kelheim.Für die Kelheimer begann das Spiel nicht optimal. Gegen den Mitabstiegskandidaten aus Regensburg konnte man durch Verletzung und Auslandsaufenthalt mit nur acht Feldspielern beginnen, während die Gäste in Bestbesetzung waren. So kamen die Regensburger am Anfang deutlich besser ins Spiel und konnten bis zur fünften Minute bis auf 4:1 davon ziehen. Die Hausherren ließen sich davon jedoch nicht beunruhigen und schafften es, innerhalb von zwei Minuten den Gleichstand herzustellen. Von da an konnte sich keine Mannschaft mehr entscheidend in der ersten Halbzeit absetzen und man wechselte mit 14:14 die Seiten.

Danach erwischten die Kelheimer den besseren Start und konnten sich kurzfristig ein Drei-Tore-Polster herausarbeiten. Den Gästen gelang es jedoch, mit einer Umstellung in der Abwehr den Vorsprung bis 13 Minuten vor Schluss wieder auszugleichen.

Was dann folgte, war nervenaufreibend. Tore abwechselnd für beide Mannschaften und auf Kelheimer Seite vor allem wieder die Sorge, dass vielleicht so kurz vor Schluss wieder was schiefgehen könnte. Doch vor allem in der Abwehr hatte man wieder den Zugriff gefunden und konnte das Angriffsspiel der Gäste unterbinden. Kurz vor Schluss schafften es die Regensburger, mit einem Tor in Führung zu gehen. Aber die Kelheimer behielten die Ruhe und gingen wieder zum Angriffsspiel über, das von den Gästen nur durch eine grobe Unsportlichkeit unterbrochen werden konnte. Den folgerichtig gegebenen Strafwurf verwandelte Christian Müller zum 29:29-Endstand.

Auch wenn es noch nicht für einen Sieg gereicht hat, so belohnen sich die ATSV-Männer durchaus für die nach dem Fehlstart zu Saisonbeginn geleistete Arbeit. Gegen den Tabellennachbarn aus Weiden soll es am nächsten Wochenende auswärts nun zum ersten Mal für den Sieg und zwei weitere Punkte im Abstiegskampf reichen.

Nicht clever genug agierte die weibliche B-Jugend des ATSV Kelheim am vergangenen Sonntag. Gegen den Tabellenführer aus Obertraubling ging man als klarer Außenseiter in die Partie. Und die Kelheimer Mädels zeigten, was in ihnen steckt. Besonders durch die gut gespielte Abwehr ließen sich die Gäste beirren, was zu leichtsinnigen Ballverlusten führte. Man konnte diesen Vorteil jedoch im Angriff nicht für sich nutzen, und so gelang es den Gästen, erst aufzuholen und dann davon zu ziehen. Spätestens nach der Halbzeit war es mit der Konzentration vorbei und der Damennachwuchs ließ den Obertraublingern zu viel Spielraum im Angriff. Somit ist der Sieg für die Gäste durchaus gerechtfertigt, fällt mit 25:9 jedoch recht hoch aus.

Der männlichen A-Jugend gelang bei der JHG Regendreieck ein 24:15-Sieg. Besonders auffällig war Toni Steger mit insgesamt 15 Toren.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht