MyMz

Handball

ATSV Kelheim bittet aufs Heimparkett

Die Kelheimer Handball-Familie feiert einen Heimspieltag. Drei Teams sind am Samstag in der Dreifachturnhalle im Einsatz.

Die ATSV-Handballer (grün) müssen am Samstag in Abwehr und Angriff überzeugen. Foto: Lüthi
Die ATSV-Handballer (grün) müssen am Samstag in Abwehr und Angriff überzeugen. Foto: Lüthi

Kelheim.Am Sonntag bestreiten die Handballteams des ATSV Kelheim einen weiteren Heimspieltag. Um 13 Uhr trifft die weibliche A-Jugend auf den TSV Rottenburg. Aktuell noch ohne Sieg, sollen am Sonntag für die Nachwuchsdamen nun die ersten zwei Punkte geholt werden. Im Anschluss treffen um 15 Uhr die Bezirksklasse-Damen auf die Spielgemeinschaft aus Schierling/Langquaid. „Nach der Absage des ersten Heimspiels gegen Amberg stehen die Kelheimerinnen nun zum ersten Mal vor heimischen Publikum auf der Platte“, sagt Philipp Fembacher, 2. Abteilungsleiter Handball beim ATSV Kelheim. „Nach dem ärgerlichen Unentschieden vergangene Woche will die Mannschaft von Andreas Bürger im Derby nichts anbrennen lassen“, so Fembacher. Schierling/Langquaid verbucht zum Saisonstart zwei Siege.

Um 17 Uhr beschließen die Bezirksliga-Herren gegen die Landesligareserve des ASV Cham den Spieltag. „Nach der Niederlage im vergangenen Spiel gegen den Aufstiegsfavoriten aus Roding geht es den Nagy-Mannen vor allem darum, an die alten Leistungen der vorherigen Spiele anzuknüpfen und das Spiel ausgeglichener zu gestalten“, erklärt Fembacher. Cham II sei nicht zu unterschätzen, da die Gäste ihren negativen Saisonstart mit einem Unentschieden gegen Weiden gestoppt haben stoppen und „sich mit breiter Brust auf den Weg nach Kelheim machen“ werden.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht