MyMz

Bezirksliga

ATSV Kelheim nimmt den Aufwind mit

Fußball-Bezirksligist ATSV Kelheim peilt gegen FSV Landau einen Befreiungsschlag an. Partie findet unter Flutlicht statt.
Von Wolfgang Wutzer

Im jüngsten Auftritt unter Flutlicht lieferten die Kicker vom ATSV Kelheim vor 14 Tagen eine starke Leistung ab und bezwangen Lokalrivale TSV Langquaid mit 5:1. Foto: Rutrecht
Im jüngsten Auftritt unter Flutlicht lieferten die Kicker vom ATSV Kelheim vor 14 Tagen eine starke Leistung ab und bezwangen Lokalrivale TSV Langquaid mit 5:1. Foto: Rutrecht

Kelheim.Am heutigen Freitagabend läutet der ATSV Kelheim mit dem Heimspiel gegen FSV Landau den 18. Spieltag der Bezirksliga West ein. Anstoß ist um 19.30 Uhr.

Die ATSV-Kicker nehmen die positiven Ansätze aus dem 1:2 gegen Ligaprimus SSV Eggenfelden mit in die Partie gegen den Aufsteiger. „Ich erkenne einen positiven Trend“, erklärt Kelheims Trainer Tobias Schlauderer. „Diesen Aufwind möchten wir natürlich ins Spiel gegen Landau mitnehmen.“ Mit drei Punkten würde der ATSV vorübergehend die Abstiegszone verlassen. „Man kann Landau nicht mit Eggenfelden vergleichen, wir müssen aber die gleiche Leistungsbereitschaft an den Tag legen“, fordert der Trainer der Kelheimer. Aufsteiger Landau bezwang in der Vorwoche den TSV Abensberg mit 5:2 (1:2), kassierte davor aber Niederlagen gegen ASCK Simbach (0:5) und FC Ergolding (2:4). Mit 23 Punkten ist der Rangzehnte in der Tabelle um sechs Zähler und drei Positionen besser als der ATSV Kelheim positioniert.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht