MyMz

Bad Abbach präsentiert neuen Co-Trainer

Fußball-Landesligist TSV Bad Abbach ergänzt den Trainerstab. Martin Fichtner wird die rechte Hand von Trainer Torsten Holm.
Von Alexander Roloff

Martin Fichtner rückt zur neuen Spielzeit als Assistent von Coach Torsten Holm in den Trainerstab von Fußball-Landesligist TSV Bad Abbach. Foto: Schreiner
Martin Fichtner rückt zur neuen Spielzeit als Assistent von Coach Torsten Holm in den Trainerstab von Fußball-Landesligist TSV Bad Abbach. Foto: Schreiner

Bad Abbach.Fußball-Landesligist TSV Bad Abbach bastelt weiter an der sportlichen Neustrukturierung für die kommenden Spielzeit. Mit Martin Fichtner konnte ein neuer Co-Trainer gewonnen werden, der Chefcoach Torsten Holm künftig zur Seite stehen wird.

Holms bisheriger Assistent Andreas Schreiner wird an anderer Stelle benötigt. Schreiner konzentriert sich auf die Aufgaben als Sportlicher Leiter und steht als Torwarttrainer zur Verfügung. Seit Jahresbeginn übt Schreiner die Funktion des Sportlichen Leiters interimsmäßig aus. Der bisherige Manager Dietmar Beyer musste sein Amt aus gesundheitlichen Gründen aufgeben. Eine Dreierfunktion als Sportlicher Leiter, Co-Trainer und Torwarttrainer wollte sich Schreiner nicht dauerhaft anlasten. Daher begaben sich die Verantwortlichen auf die Suche nach einem Nachfolger. Aus einer alten Freundschaft heraus entstand schließlich der Kontakt zu Martin Fichtner.

Vom Fan zum Co-Trainer

Der 45-Jährige ist seit fünf Jahren als Trainer der zweiten und Co-Trainer der ersten Herrenmannschaft beim oberpfälzer Bezirksligist TB/ASV Regenstauf tätig. „Ich kenne Torsten Holm noch aus seiner Zeit beim SSV Jahn Regensburg“, bekundet Fichtner, der damals als Jahn-Fan in der Kurve stand. „Wir haben uns länger nicht gesehen, sind vor einiger Zeit wieder ins Reden gekommen und haben uns hervorragend verstanden“, sagt der Inhaber der Trainer-C-Lizenz. Die Idee, beim TSV Bad Abbach als Co-Trainer anzuheuern, sei „aus einer Gaudi heraus“ entstanden.

Fußball-Landesligist TSV Bad Abbach (grün) rangiert aktuell auf Platz 13 der Staffel Mitte. Foto: Roloff
Fußball-Landesligist TSV Bad Abbach (grün) rangiert aktuell auf Platz 13 der Staffel Mitte. Foto: Roloff

Schon kurz darauf erfolgte die ernste Anfrage und Fichtner war bereit für den Schritt in die Landesliga. Der LKW-Fahrer bedankte sich bei seinem Verein TB/ASV Regenstauf „für fünf wertvolle Jahre und die hervorragende Zusammenarbeit mit Trainer Matthias Eglseder“. Von Eglseder habe er sich vieles abschauen können. Beim TSV Bad Abbach werde er Torsten Holm hauptsächlich in der Trainingsarbeit unterstützen.

Freude an der neuen Herausforderung

Fichtner freut sich auf das neue Umfeld. „Mich erwarten gestandenen Fußballer, die im Sommer mit einigen frischen Kräften aus der eigenen Jugend verstärkt werden.“ Vor seiner Zeit in Regenstauf war Fichtner beim SV Niederleierndorf, SV Sanding, SV Hagelstadt, FSV Prüfening und für zehn Jahre beim SC Matting aktiv. In Regenstauf kickte er zuletzt in der zweiten Mannschaft und bei den Alten Herren. In der aktuellen Spielzeit fungierte er dreimal in der ersten Herrenmannschaft als Auswechselspieler – musste sich jedoch mit dem Platz auf der Ersatzbank begnügen. Mit den Ü-32-Kickern von Regenstauf holte er beim AH-Hallenturnier des ATSV Kelheim den Titel. In Erinnerung blieben ihm „die super Stimmung und eine sensationelle Aktion für den guten Zweck“. Eine schöne Randnotiz sei beim Turnier für die scher erkrankte Emma Loffl gewesen, dass er laut langjähriger Beobachter den schönsten Treffer in der über 40-jährigen Turnierhistorie erzielt hätte.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht