MyMz

Fussball

Bad Abbach unterliegt dem TV Schierling

TSV verliert gegen Kreisligist mit 3:5. Aiglsbach und Abensberg legen schon ihre Generalproben hin. ATSV verkauft sich gut.

Der Kreisliga-Dritte TV Schierling (in rot) überzeugt in der Vorbereitung. Foto: Roloff
Der Kreisliga-Dritte TV Schierling (in rot) überzeugt in der Vorbereitung. Foto: Roloff

Kelheim.Am kommenden Wochenende nehmen zwei Teams aus der Kelheimer Region den Liga-Spielbetrieb wieder auf. Landesligist TV Aiglsbach empfängt am Sonntag den BSC Woffenbach. Die Generalprobe dafür fiel mit einem 1:1 gegen den SV Manching aus der Bezirksliga mittelmäßig aus. Torjäger Manfred Gröber verhinderte mit seinem 1:1-Ausgleich in der 84. Minute eine Niederlage. Bezirksliga-West- Klub TSV Abensberg steht am Samstag vor einem wichtigen Heimspiel gegen den SV Neufraunhofen. Ihren letzten Schliff holen sich die Babonen am Dienstag, 19 Uhr, daheim gegen den FC Thalmassing. Sofern es das Wetter zulässt.

Noch knapp zwei Wochen Zeit hat Landesligist TSV Bad Abbach. Die Kicker erfuhren im jüngsten Test auf dem Kunstrasen in Oberhinkofen eine überraschende 3:5-Niederlage gegen Kreisligist TV Schierling. Mario Ulmer (18./45.+1) schoss eine 2:0-Führung für die Laabertaler heraus. Florian Folger (52.) verkürzte, Dion Galuschko (56.) stellte wieder den alten Abstand her. TSV-Neuzugang Andrzej Moszek (60.) brachte Abbach auf 2:3 heran. Wieder antwortete Schierling durch Johannes Grau (73.). Florian Folger erzielte aus einem Elfmeter (82.) das 3:4, das letzte Wort hatte aber der Kreisligist durch Markus Pelger (84.).

Beachtlich verkaufte sich Bezirksligist ATSV Kelheim gegen den Landesligisten ASV Neumarkt. Auf dem Kunstrasen in Burgweinting unterlagen die Kreisstädter nur mit 1:2. Jonas Haas (26.) glich nach der Führung der Neumarkter (24.) aus. Der Siegtreffer des ASV resultierte erst spät aus einem Elfmeter (79.). Der letzte Probegalopp der Kelheimer steht am Sonntag beim SV Burgweinting an. Kurzfristig anberaumt wurde für diesen Donnerstag, 18.30 Uhr, ein Test gegen TSV Langquaid in Kelheim, ehe es für den ATSV am 22. März in der Liga auswärts gegen Neufraunhofen losgeht. Ligakollege TSV Langquaid trennte sich vom Freien TuS Regensburg mit 0:0. Die Laabertaler messen sich am Samstag noch mit Schierling. Am 21. März beginnt das Frühjahr für den TSV mit dem Heimspiel gegen den TSV Velden.

Der Totopokal in Niederbayern-West geht am Samstag, 15 Uhr, weiter: TSV Neustadt und FC Walkertshofen duellieren sich im Halbfinale. (mar)

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht