MyMz

Kreisklasse

Das Toptrio kämpft um die weißen Westen

Sandelzhausen, Großmuß/Hausen und Sandharlanden können ihre Serien ausbauen. Mainburg und Saal wollen in Schuss kommen.
Von Alexander Roloff

Die SG Großmuß/Hausen (rot-schwarz) ist mit drei Siegen in die Saison gestartet. Aufsteiger SV Kelheimwinzer (weiß-schwarz) überzeugt mit Minimalismus und hat mit zwei Treffern vier Punkte erbeutet. Foto: Rutrecht
Die SG Großmuß/Hausen (rot-schwarz) ist mit drei Siegen in die Saison gestartet. Aufsteiger SV Kelheimwinzer (weiß-schwarz) überzeugt mit Minimalismus und hat mit zwei Treffern vier Punkte erbeutet. Foto: Rutrecht

Kelheim.In der Kreisklasse Kelheim bietet sich nach drei Spieltagen ein unerwartetes Tabellenbild. An der Spitze rangieren TSV Sandelzhausen, SG Großmuß/Hausen und FSV Sandharlanden mit jeweils voller Punktausbeute. Alle drei Teams kämpften in der Vorsaison gegen den Abstieg. Der SV Lengfeld reiht sich als erster der Aufstiegsfavoriten zwei Zähler hinter dem Führungstrio ein.

Der SV Puttenhausen stellt das einzig punktlose Team und hat am Sonntag den FSV Sandharlanden zu Gast. Die Gäste wollen ihren Lauf beibehalten. „Wir möchten weiterhin Zählbares holen. In Puttenhausen erwartet uns ein starker Gegner“, sagt Philip Günter, Pressewart vom FSV Sandharlanden. Nach einer eher durchschnittlichen Leistung gegen SG Wildenberg/Biburg sollen sich Einstellung und Laufbereitschaft beim FSV definitiv verbessern. Martin Radler ist nach einer Urlaubspause zurück.

Die Erfolge richtig einordnen

Auch bei der SG Großmuß/Hausen bleibt man vor dem Heimspiel gegen SV Saal auf dem Boden der Tatsachen. „Abheben werden wir nicht“, so SG-Coach Christian Eisvogel. „Wir sind in der Lage, gegen jeden Gegner zu gewinnen, können aber auch verlieren. Gegen Saal haben wir noch eine offene Rechnung aus der Vorsaison zu begleichen. Wir werden alles geben, um die Punkte bei uns zu behalten.“ Saals Coach Roland Nothaft fordert, dass seine Mannschaft die Lehren aus den zuletzt erlittenen Niederlagen zieht. „Unvermögen im Offensivbereich und katastrophale Abwehrschnitzer waren erneut ausschlaggebend, dass wir keine Punkte ergattert haben. Sollten wir diese Fehler nicht abstellen, sind wir gegen Großmuß krasser Außenseiter.“

Als Favorit tritt Spitzenreiter TSV Sandelzhausen bei der SG Rottenburg/Oberhatzkofen an und auch Aufsteiger SV Kelheimwinzer will nicht mit leeren Händen heimkehren. „Wir werden mit breiter Brust nach Mainburg fahren. Gegen den FC haben wir seit einigen Jahren nicht mehr gespielt. Uns erwartet daher ein etwas unbekanntes Pflaster. Dennoch wollen wir punkten“, sagt Lukas Sendtner, Pressewart vom SV Kelheimwinzer.

Das eigene Spiel justieren

Gastgeber Mainburg stellt sich auf eine Mammutaufgabe ein und feilt weiter an den fußballerischen Feinheiten: „Unserer jungen Truppe fehlt die Ruhe im Umschaltspiel. Der letzte Ball in Richtung gegnerisches Tor war zu oft unpräzise, so dass vielversprechende Situationen immer wieder an Ungenauigkeiten scheiterten“, erklärt FC-Trainer Naim Vitija.

Die SG Wildenberg/Train genießt Heimrecht gegen den SV Lengfeld. „Nach der extrem unglücklichen und bitteren Niederlage in Sandharlanden (2:3) tun mir die Jungs richtig leid. Von unserer Seite gibt keine Vorwürfe, denn das Team hat toll gekämpft. Es brennt darauf, dem Favoriten Lengfeld ein Bein zu stellen“, sagt Sven Zwerger, Vorstand vom SSV Biburg. Der TSV Siegenburg kann die Aufgabe beim SV Pattendorf in Bestbesetzung anpacken. „Nach zwei Niederlagen gegen Pattendorf in der Vorsaison wollen wir diese Serie beenden“, so Siegenburgs Abteilungsleiter Richard Seefelder.

Der TSV Abensberg II gastiert beim TSV Neustadt. „Beide Mannschaften haben einiges gut zu machen“, weiß Neustadts Abteilungsleiter Daniel Neubaur. Er warnt vor technisch und spielerisch versierten Gästen. „Trotz zahlreicher Ausfälle werden wir eine schlagkräftige Truppe stellen und wollen die Punkte behaupten.“ Auch bei den Gästen regiert die Personalnot. „Daher ist es unser Ziel, nicht abgeschossen zu werden“, sagt Abensbergs Coach Manuel Heinrich.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht