MyMz

Langstrecke

Delphine richten Schwimm-Titelkämpfe aus

Über 170 Schwimmer sind für die „Niederbayerischen“ gemeldet. Ausrichter in Neustadt sind die TSV Delphine Abensberg.

 Die Delphine Abensberg schicken als Ausrichter der niederbayerischen Langbahnmeisterschaft im Schwimmen auch ihre eigenen Talente an den Start. Foto: Lindenstruth-Folwill
Die Delphine Abensberg schicken als Ausrichter der niederbayerischen Langbahnmeisterschaft im Schwimmen auch ihre eigenen Talente an den Start. Foto: Lindenstruth-Folwill

Neustadt.Am 9. Dezember steigen die niederbayerischen Langestreckenmeisterschaften im Schwimmen. Veranstaltungsort ist das Neustädter Hallenbad in der Schillerstraße. Ausrichter sind die TSV Delphine Abensberg, die kurzfristig als Ersatz für TSV Mainburg eingesprungen sind.

„Wir sind froh, dass uns Neustadt das Hallenbad an diesem Termin zur Verfügung stellt“, sagt Michael Tschirnack, Abteilungsleiter der TSV Delphine. Die Veranstaltung werde voraussichtlich den ganzen Tag beanspruchen. Einschwimmen auf den 25-Meter-Bahnen ist ab acht Uhr. Um neun Uhr beginnen die Wettkämpfe, die gegen 17 Uhr beendet sein sollen.

Die Delphine stellen sich auf viele Starter ein. 170 Teilnehmer haben sich aus ganz Niederbayern angekündigt. Aus dem Landkreis Kelheim werden etliche Starter vom ATSV Kelheim, TSV Mainburg und Ausrichter TSV Delphine Abensberg auf dem Startblock erwartet. „Uns erwartet ein volles Programm“, so Tschirnack.

Zur Auswahl für die weiblichen und männlichen Jugendlichen stehen jeweils die 400 Meter Lagen sowie 400 Meter, 800 Meter und 1500 Meter im Freistil. Startberechtigt sind Kinder und Jugendliche der Jahrgänge 2009 und älter. Für die 800 und 1500 Meter gelten Pflichtzeiten. Einige Schwimmer werden Doppeleinsätze absolvieren. Laut Tschirnack lassen sich die 400 Meter Lagen und 400 Meter Freistil oder auch die 400 Meter Lagen und 1500 Meter Freistil gut miteinander kombinieren.

Dass die Meisterschaften reibungslos über die Bühne gehen, gewährleistet ein großes Schiedsgericht bestehend aus Wettkampfschiedsrichter, Ziel- und Zeitrichter- Obmännern, Zielrichtern, Wenderichtern und Schwimmrichtern. „Wir sind natürlich auf die Unterstützung anderer Vereine angewiesen, aber das ist eine Selbstverständlichkeit.“ Alle Teilnehmer seien daran interessiert, dass die Wettkämpfe reibungslos über die Bühne gehen.

Freizeitschwimmer müssen am 9. Dezember auf ihre Bahnen im Neustädter Hallenbad verzichten – das Hallenbad ist für den öffentlichen Betrieb geschlossen.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht