MyMz

Es bleibt spannend im Aufstiegskampf

Tabellenführer TSV Neustadt verliert höchst unglücklich mit 0:1 gegen die SG Großmuß – die SG zieht an Punkten gleich.
Von Thomas Kreidemeier

Die SG Großmuß/Hausen (in rot) brachte den Kreisklassen-Spitzenreiter TSV Neustadt zu Fall. Foto: Kreidemeier
Die SG Großmuß/Hausen (in rot) brachte den Kreisklassen-Spitzenreiter TSV Neustadt zu Fall. Foto: Kreidemeier

Neustadt.Zwei Mal war es das Abseits, einmal der Pfosten, oft zudem Gästekeeper Christoph Krebler: Der Tabellenführer in der Kreisklasse Kelheim, der TSV Neustadt, brachte den Ball im heimischen Anton-Treffer-Stadion im Spitzenspiel gegen Verfolger SG Großmuß/Hausen einfach nicht regelkonform über die Linie. Bis kurz vor Schluss blieb es beim 0:0 – bis die Gäste aus Großmuß völlig überraschend nach einer Ecke zur Führung kamen.

„Es war ein absolut glücklicher Auswärtssieg.“

Christian Eisvogel

Die gaben sie in den letzten Minuten nicht mehr aus der Hand und holten damit den wichtigen Auswärtsdreier gegen den direkten Konkurrenten im Kampf um die Meisterschaft.

„Es war ein absolut glücklicher Auswärtssieg“, gab SG-Trainer Christian Eisvogel nach der Partie zu. „Aber wenn der Gegner seine hochkarätigen Chancen nicht nutzt, muss er die Punkte eben abgeben. So ist der Fußball“, ergänzte er und wählte denselben Satz wie TSV-Spielertrainer Tobias Hofmeister zur Beschreibung der Partie.

Neustadt vergibt die Chancen

„Es war ein sehr unverdienter Sieg von den Chancen her. Aber wir wussten, es wird ein verdammt schwieriges Spiel, vor allem, je länger bei ihnen hinten die Null steht. Sie haben eine verdammt starke Defensive“, resümierte Hofmeister. Trotz aller Überlegenheit sah er den Gegner bei der Umschaltbewegung vorne. „Großmuß war agiler, hat die zweiten Bälle besser gehabt. Trotzdem: Machen wir die Dinger rein, können wir das Spiel genauso gut locker mit 3:0 gewinnen.“ Eisvogel war vor allem auf den Kampfgeist seiner Truppe stolz: „Kämpferisch waren wir voll auf der Höhe. Bei uns sind alle immer mit dabei, auch die Auswechselspieler. Neustadt hat die besseren Einzelspieler, aber wir das bessere Mannschaftsgefüge, finde ich“, so der Gästecoach.

„Machen wir die Dinger rein, können wir das Spiel locker mit 3:0 gewinnen.“

Tobias Hofmeister

Die erste gefährlichere Torannäherung hatte in der 16. Spielminute die SG: Nach Ecke von Dominik Wagner kam Stefan Wagner zum Kopfball, der aber kein Problem für Fabian Sangl im Tor der Neustädter war. Die sorgten kurz darauf für den ersten richtigen Aufreger der Begegnung. Gani Gjurkovic setzte Patrick Heller in Szene und der netzte gleich mal ein; Aber Schiedsrichter Golo Schricker entschied auf Abseits. Der TSV kam immer besser ins Spiel, während von den Gästen offensiv kaum etwas zu sehen war.

TSV Neustadt ging trotz der besseren Chancen leer aus. Foto: Kreidemeier
TSV Neustadt ging trotz der besseren Chancen leer aus. Foto: Kreidemeier

In der 27. Minute war die Kugel schon wieder im Kasten, aber erneut gab Schricker den Treffer nicht, wieder entschied er auf Abseits. Hasan Ibric hatte nach Zusammenspiel mit Felix Fischer den Ball ins Tor befördert. Heller kam mit seinem Abschluss (34.) ebenso wenig an Keeper Krebler vorbei, wie Fischer im direkten Nachschuss sowie mit seiner nächsten Chance zwei Minuten später.

300 Zuschauer fiebern mit

Bei bestem Fußballwetter vor über 300 Fans blieb es bis zur Pause beim torlosen Remis. Der TSV startete auch besser in Hälfte zwei: Nach einem Freistoß zog Heller direkt ab, scheiterte aber an Keeper Krebler. Im Nachschuss knallte Ibric das Leder an den Pfosten (46.). Nach Standards war der Gastgeber Neustadt stets gefährlich. In Minute 57 ersprintete Tim Dintner stark den Ball , brachte die Flanke nach innen- aber der sehr auffällige, doch glückliche Heller köpfte knapp links vorbei. Zunehmend verzweifelt rannte der TSV an, Großmuß konterte. Wagner warf sich im letzten Moment in einen Schuss von Neustadts Gjurkovic (73.).

SG Großmuß/Hausen mit Trainer Christian Eisvogel feierte einen glücklichen Sieg im Spitzenspiel. Foto: Kreidemeier
SG Großmuß/Hausen mit Trainer Christian Eisvogel feierte einen glücklichen Sieg im Spitzenspiel. Foto: Kreidemeier

Dann war der Ball zum dritten Mal im Tor der SG. Schütze Heller hatte aber eindeutig den Torhüter gefoult (80.). Kurz vor Schluss rächte sich die Neustädter Nachlässigkeit vor dem Kasten: In der Nachspielzeit sprang Thomas Rußwurm beim Eckball am höchsten und netzte per Kopf ein. Dieses 1:0 brachte der Gast ins Ziel und entführte damit den wichtigen Dreier in die Heimat. „Die Euphorie müssen wir jetzt mitnehmen in die vier schwierigen Spiele zum Schluss“, erklärte Eisvogel. Zum starken zweiten Rang nach Platz zwölf im Vorjahr meinte er: „Letztes Jahr waren wir nicht so schlecht, wie wir dastanden und heuer sind wir nicht so gut, wie wir jetzt dastehen.“ Trotzdem wolle man aufsteigen. „So eine Chance bekommen wir als kleines Dorf wahrscheinlich nie wieder.“

Lotterie Relegation

  • SG Großmuß/Hausen:

    Wohl kein Team der Kreisklasse Kelheim hat mit den Relegationsspielen am Ende der Saison so viel Glück wie die SG-Kicker: In den letzten beiden Jahren stand die Truppe von Trainer Christian Eisvogel kurz vor dem Abstieg, zog den Kopf aber jeweils aus der Schlinge.

  • Pechvögel:

    Der TSV Neustadt präsentierte sich in der Relegation anders: 2016 verpasste der TSV den Aufstieg in die Bezirksliga, 2017 folgte der Abstieg in die Kreisklasse. Im Vorjahr verpasste Neustadt den Wiederaufstieg. „Wir würden die Relegation natürlich gerne vermeiden und als Meister einfach direkt aufsteigen“, sagt Spielertrainer Hofmeister.

Für Neustadt wird es jetzt noch mal richtig eng im Kampf um Meisterschaft und Direktaufstieg. „Das wäre ansonsten für uns das vierte Jahr in Folge in der Relegation. Die Sommerpause ist kurz genug mit vier oder fünf Wochen, die bräuchten wir schon zur Regeneration. Sonst rächt sich das vielleicht mit einer Verletzungsmisere im Winter“, urteilte Hofmeister, meinte aber kämpferisch: „Sollte es für uns wieder Rang zwei und Relegation werden, dann probieren wir es eben auf ein Neues.“

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht