MyMz

Events

Extrem-Sportler haben Qual bei der Wahl

Zu Lande, im Wasser oder in Kombination: Das Sportjahr hält für Ausdauerathleten im Landkreis etliche Veranstaltungen parat.
Von Alexander Roloff

  • Ausdauerathleten dürfen sich im Sportjahr 2019 auf einige happige Herausforderungen im Landkreis freuen. Foto: Kahler
  • Der Volksfestlauf in Kelheim ist die zweite Station im Landkreiscup. Foto: Schmidl

Kelheim.Aus dem Rahmenterminkalender für (Extrem)-Sportler im Kelheimer Landkreis ragt das Race24 traditionell heraus. Das beliebte Radrennen zieht Pedaleure aus ganz Deutschland, aber auch aus Österreich und Italien an. Die Zuschauer werden gleichermaßen in den Bann der Veranstaltung gezogen. Aber das Sportjahr hat noch viele weitere attraktive Wettbewerbe für Ausdauerathleten zu bieten, die ebenfalls ein begeistertes Publikum verdienen.

Extreme Distanzen haben ihren ganz besonderen Flair

Das sportliche Highlight im Landkreis steigt mit dem Race24 am 13. und 14. Juli in Kelheim. Die Kreisstadt wird sich zur 23. Auflage des Events erneut zu einem Mekka des Radsports wandeln. Das vom RSC Kelheim organisierte Großereignis mit Rahmenprogramm ist für ambitionierte Pedaleure, Radsportfans und andere Besucher gleichermaßen ein Erlebnis. Zentrum des Geschehens wird der Kelheimer Stadtplatz sein. Die Strecke führt hinauf zum Col de Stausacker und über Essing zurück zur Wechselzone.

Durchleben Sie eine Runde beim Race24 auf dem Bike und verfolgen Sie die Puls- und Geschwindigkeitsentwicklung des Fahrers:

Wer das Sportjahr etwas gemächlicher einleiten möchte, ist bei einer Laufveranstaltung von run & bike Kelheim gut aufgehoben. Die „Sechs Stunden von Kelheim“ auf einem zwei Kilometer langen Rundkurs entlang des Kanals mit Start- und Wechselzone im städtischen Stadion stehen am 31. März auf dem Programm. Wer als Individualist teilhaben möchte, sollte eine gute Kondition aufgebaut haben. Die sechs Stunden können auch in einer Mannschaft als Staffelwettbewerb bewältigt werden. Auch dieser Einsatz erfordert eine gute Basis.

Hier bekommen Sie Eindrücke von den „6h von Kelheim“:

Eine kleinere Gruppe von Laufbegeisterten um die Konditionsgruppe des FSV Sandharlanden wird sich am ersten Mai auf den Weg machen, um den vierten Limes Ultra Trail zu bewältigen. Die Läufer nehmen 48 Kilometer und 1100 Höhenmeter mit Start und Ziel in Sandharlanden unter die Sohlen.

Für Läufer gehört der Landkreiscup zum Pflichtprogramm

Für Läufer bietet insbesondere der Kelheimer Laufcup kürzere und knackigere Distanzen. Auch heuer beteiligen sich fünf Veranstalter am Laufcup und bieten teilweise unterschiedliche Strecken bei einer Maximaldistanz von 10,5 Kilometer an. Den Auftakt macht der Insellauf in Bad Abbach (21. Juli) auf flacher Strecke und aus Athletensicht hoffentlich bei angenehm sommerlichen Temperaturen. Auf trockene Verhältnisse zählt auch der Kelheimer Volksfestlauf (17. August).

Hier sehen Sie ein MZ-Video zum Kelheimer Volksfestlauf:

Der Volksfestlauf in Kelheim machte Beine

Herbstlicher könnte es beim Waldmeisterlauf Painten (19. September) oder beim Crosslauf Mainburg (5. Oktober) werden. Die Läufe in Painten und Mainburg führen auch ins Gelände. Bei Nässe dürfte es also auch matschig zur Sache gehen. Zudem sind einige Höhenmeter zu bewältigen. Auf flacher Strecke lassen die Läufer das Jahr beim Silvesterlauf in Sandharlanden (31. Dezember) ausklingen.

Beim Insellauf Bad Abbach bewegen sich die Athleten auf flacher Strecke entlang des Kanals. Foto: Hueber-Lutz
Beim Insellauf Bad Abbach bewegen sich die Athleten auf flacher Strecke entlang des Kanals. Foto: Hueber-Lutz

Das letzte sportliche Event des Jahres hat sich mit knapp 900 Aktiven als Großereignis im Landkreis etabliert. Das Teilnehmerfeld zeichnet sich neben vielen Breitensportlern durch eine stark besetzte Elite aus. Organisatoren der fünf Laufveranstaltungen sind Lauftreff Bad Abbach, run & bike Kelheim, SG Painten, TSV Mainburg und die Konditionsgruppe vom FSV Sandharlanden.

Die Mountainbiker haben sich ihr festes Terrain erobert

Bei Sportlern und Zuschauern sind die aktionsreichen Radsport-Wettbewerbe gleichermaßen beliebt wie die Laufevents. Am 14. April macht der Rygol-Cup von der Radsportabteilung der SG Painten den Auftakt im Dreiergespann.

Auch beim Obi-Cup ist rassiger Mountainbike-Sport garantiert. Foto: Neumaier
Auch beim Obi-Cup ist rassiger Mountainbike-Sport garantiert. Foto: Neumaier

Es folgt der Obi-Cup vom Abensberger Radsportclub Team Babo (1. Mai). Den Abschluss bildet das Stoabruchrace vom Skiclub Bike-Team des FSV Sandharlanden (22. September). Der namensgebende Stoabruch wird zwar nur noch tangiert, an spektakulären Hindernissen wie der „Riadergruam“ mangelt es nicht.

Hier sehen Eindrücke vom Rennen 2018 (ab 1 Minute 30 Sekunden):

Da anspruchsvolle Abschnitte umfahren werden können, ist attraktiver Sport für alle Leistungsklassen gewährleistet. Ebenso bieten Obi-Cup und Rygol-Cup jeweils Cross-Country-Rennen für Jedermann, die sich bei Hobby- und Lizenzfahrern etabliert haben.

Hallen- und Freibad bieten mehr als pures Freizeitvergnügen

Dem Sprung ins kühlende Nass folgt beim „100 mal 100 Meter“ im Keldorado (5. April) oder dem 24-Stunden-Schwimmen vom Mainburg eine wohltuende Anstrengung von unterschiedlichem Format.

Beim 100 mal 100 sind die Schwimm-Spezialisten im Keldorado gefordert. Foto: Forstner
Beim 100 mal 100 sind die Schwimm-Spezialisten im Keldorado gefordert. Foto: Forstner

Während die Kelheimer Veranstaltung die Athleten die Streckenvorgabe von 100 Meter jeweils unter Zeit- und Pausenvorgabe bewältigen lässt, können sich die Schwimmer in Mainburg ihre 24 Stunden vom 27. auf den 28. Juli nach individuellem Geschmack einteilen.

Beim 24 Stunden Schwimmen in Mainburg ist Ausdauer und gute Krafteinteilung gefordert. Abeltshauser
Beim 24 Stunden Schwimmen in Mainburg ist Ausdauer und gute Krafteinteilung gefordert. Abeltshauser

Wer den Leistungsvergleich mit anderen Sportlern im Wettbewerb nicht scheut, sollte bei den niederbayerischen Langbahn-Meisterschaften am 7. Dezember in Mainburg starten.

Kombination der Sportarten erhöht den sportlichen Reiz

Großer Beliebtheit erfreuen sich die Mehrkämpfe. Mit dem swim & run hat sich der Duathlon aus Schwimmen und Laufen im und um das Keldorado herum etabliert. Ausrichter run & bike Kelheim organisiert am 11. Mai bereits die achte Auflage des Wettbewerbs. Auf eine größere Tradition blickt der Brandler Wald-Cross-Triathlon mit seiner Mischung aus Laufen und Mountainbiken zurück.

Beim Brandler Wald-Cross-Duathlon sind schnelles Laufen, flinkes Mountainbiken und zügige Wechsel gefordert. Foto: Buchner
Beim Brandler Wald-Cross-Duathlon sind schnelles Laufen, flinkes Mountainbiken und zügige Wechsel gefordert. Foto: Buchner

Das Event sucht am 8. September zum 24. Mal seine Sieger in den verschiedenen Alters- und Leistungsklassen. Die Organisation stemmt auch heuer der BSC Ihrlerstein. Eine ungewöhnliche Kombination hat sich der Kelheimer Kanuclub mit der Aneinanderreihung der Sportarten Laufen, Mountainbiken und Kanufahren auf die Fahne geschrieben.

Der Kanu-Triathlon ist ein sportlicher Dreikampf von besonderer Prägung. Foto: Faltermeier
Der Kanu-Triathlon ist ein sportlicher Dreikampf von besonderer Prägung. Foto: Faltermeier

Auch die 20. Austragung am 27. Juli von „Rund um die Befreiungshalle“ zeichnet sich durch entspannte, familiäre Atmosphäre aus, in der Hobby-Sportler und Familienteams neben leistungsorientierten Wettkämpfern Freude am Sport haben.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Für jeden Geschmack ist etwas geboten

  • Lauffreunde:

    Den traditionellen Abschluss des Laufcups vom Landkreis Kelheim bildet der Silvesterlauf in Sandharlanden. Insellauf Bad Abbach, Kelheimer Volksfestlauf und Waldmeisterlauf Painten gehören mit je weils unterschiedlichen Streckenprofilen ebenfalls zum Laufcup.

  • Kombinierer:

    Beim Kelheimer Kanu-Triathlon, dem Brandler Wald-Cross-Duathlon oder dem Swim and Run im Keldorado ist Vielseitigkeit gefragt. Die Sportler dürfen die Gesamtstrecke als Individualisten oder Teildisziplinen als Mitglied eines Staffelteams in Angriff nehmen.

  • Wasserraten:

    Für die Schwimmsportspezialisten locken Events von unterschiedlicher Prägung nach Kelheim und Mainburg. Während es beim „100 mal 100“ im Keldorado vergleichsweise kurz und knackig zur Sache geht, läuft die Schwimmuhr in Mainburg für 24 Stunden.

  • Pedaleure:

    Für Radsportler ist nicht nur das Race24 der große Anziehungspunkt. Speziell die Mountainbiker kommen beim Rygol-Cup in Painten, dem Obi-Cup in Abensberg und dem Stoabruchrace in Sandharlanden auf schönem Terrain voll auf ihre Kosten.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht