MyMz

Kreisliga

FC Walkertshofen beweist starke Nerven

In einem Nachholspiel der Kreisliga Donau/Laaber schnappte sich der FC Walkertshofen die drei Punkte beim TSV Neustadt.
Von Alexander Roloff

FC Walkertshofen (rot) rückt mit dem Auswärtssieg beim TSV Neustadt ins Spitzentrio der Kreisliga Donau/Laaber vor. Foto: Roloff/Archiv
FC Walkertshofen (rot) rückt mit dem Auswärtssieg beim TSV Neustadt ins Spitzentrio der Kreisliga Donau/Laaber vor. Foto: Roloff/Archiv

Neustadt.In einem Nachholspiel des siebten Spieltages der Kreisliga Donau/Laaber schnappte sich der FC Walkertshofen in der Nachspielzeit die drei Punkte beim TSV Neustadt.

Die Gäste behielten am Dienstagabend in einer spannenden Partie mit 2:1 (1:1) die Oberhand.

„Es war ein flottes Spiel mit dem besseren Ende für die Gäste.“

Rüdiger Straßer

„Es war ein flottes Spiel mit dem besseren Ende für die Gäste“, berichtet Neustadts 2. Abteilungsleiter Rüdiger Straßer. Beide Treffer für Walkertshofen wurden per Strafstoß erzielt: In der 24. Minute traf FC-Angreifer Alexander Langwieser per Foulelfmeter. In der Nachspielzeit (90.+1) markierte Christian Brandl den Siegtreffer ebenfalls per Foulelfmeter. Marco Ferstl hatte zwischenzeitlich auf 1:1 gestellt (36.). Vor dem Neustädter Ausgleich hatte Walkersthofen das 0:2 auf dem Fuß. Nach der roten Karte für Walkertshofens Christoph Krassler (41./Foulspiel) hatte Neustadt die besseren Chancen. Eine Minute vor dem 1:2 vergab Hasan Ibric eine Großchance zur möglichen Führung der Hausherren.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht