MyMz

ATSV-Turnier

Gastgeber Kelheim behält die weiße Weste

SV Ihrlerstein bangt um den Einzug ins Halbfinale. FC Kosova Regensburg und SC Kelheim liefern sich das Duell des Tages.
Von Alexander Roloff

Gastgeber ATSV Kelheim (grün) behält die weiße Turnierweste. FC Kelheim (orange) hat das Halbfinale noch im Visier.  Foto: Alexander Roloff
Gastgeber ATSV Kelheim (grün) behält die weiße Turnierweste. FC Kelheim (orange) hat das Halbfinale noch im Visier. Foto: Alexander Roloff

Kelheim.Tag eins der Finalrunde beim 44. Hallenturnier des ATSV Kelheim ist vorüber: Einzig der ATSV Kelheim hat als Tabellenführer der Gruppe zwei das Ticket fürs Halbfinale sicher in der Tasche. Auf den Plätzen zwei und drei wittern die punkt- und torgleichen SV Kelheimwinzer und FC Kelheim ihre Chancen aufs Weiterkommen. Die Zwischenrunde wird am Samstag mit den letzten Gruppenspielen beendet.

In Gruppe eins ist noch alles offen. FC Kosova Regensburg hält an der Tabellenspitze die besten Karten, kann aber vom drittplatzierten SV Ihrlerstein im abschließenden Gruppenspiel überholt werden. Auf Platz zwei kann sich auch der FC Mindelstetten aus eigener Kraft in die Vorschlussrunde manövrieren. Mit einem Sieg am Samstag gegen den SC Kelheim wäre der Kreisklassist durch. Aber auch der SC Kelheim darf noch auf den großen Wurf hoffen.

„Jeder kann jeden schlagen, jeder kann rausfliegen. Ab jetzt ist es ein geiles Turnier.“

Feyyaz Balaban

Zu Beginn der Zwischenrunde kündigte Feyyaz Balaban, Spielertrainer von A-Klassist FC Kelheim, spektakulären Hallenfußball an – und sollte durchaus recht behalten. „In der Vorrunde erreichte das Turnier kein gutes Niveau. Das ändert sich ab der Zwischenrunde mit den besten acht Mannschaften“, so Balaban. „Jeder kann jeden schlagen, jeder kann rausfliegen. Ab jetzt ist es ein geiles Turnier.“

SV Ihrlerstein (rot) setzte sich im Auftaktspiel der Zwischenrunde knapp mit 3:2 gegen SC Kelheim durch. Foto: Roloff
SV Ihrlerstein (rot) setzte sich im Auftaktspiel der Zwischenrunde knapp mit 3:2 gegen SC Kelheim durch. Foto: Roloff

In Staffel eins bekam Titelverteidiger SV Ihrlerstein von Beginn an Widerstand zu spüren. Zwei Mal legte der Favorit in der Auftaktpartie gegen A-Klassist SC Kelheim vor.

SV Ihrlerstein agiert nervös

Doch die Kelheimer egalisierten jeweils. Das 3:2 von Robert Schottenhammer noch vor dem Seitenwechsel brachten die Brandler trotzdem über die Zeit. „Das war ein glücklicher Sieg“, befand Ihrlersteins Trainer Markus Stuhlmüller nach der Partie. „Uns steht nur eine Rumpftruppe zur Verfügung, der man die Unerfahrenheit vor der großen Kulisse durchaus anmerkt“, so Stuhlmüller.

Titelverteidiger SV Ihrlerstein mit Trainer Markus Stuhlmüller (3.v.r.) muss noch um den Halbfinalplatz kämpfen. Foto: Roloff
Titelverteidiger SV Ihrlerstein mit Trainer Markus Stuhlmüller (3.v.r.) muss noch um den Halbfinalplatz kämpfen. Foto: Roloff

Dennoch reichte es für die drei wichtigen Punkte. In der zweiten Partie führten die Brandler drei Mal, mussten aber in den letzten beiden Minuten den FC Mindelstetten auf 3:5 ziehen lassen. Für Mindelstetten liefen mit Kay Baitz, Qendrim Rexhepi, Andy Seitz und Orcun Ünlü vier ehemalige Kicker vom SC Kelheim auf.

„Mit dem Sieg gegen Ihrlerstein ist für uns wieder alles möglich. Wir haben korrigiert, was wir im ersten Spiel verpatzt haben“, sagte Kay Baitz. Dank Treffern von Baitz und Ünlü führte Mindelstetten gegen Mitfavorit FC Kosova Regenburg bereits 2:0 und hatte die Chance zum 3:0. Letztlich bog Bezirksligist Kosova Regensburg die Partie um und traf durch Lirim Gahsi zehn Sekunden vor Schluss in Unterzahl zum 4:3-Erfolg.

FC Kosova Regensburg (rot, vier Punkte) und FC Mindelstetten (schwarz, drei Punkte) führen Gruppe eins der Zwischenrunde an. In dieser Staffel können aber auch noch SV Ihrlerstein (3) und SC Kelheim (1) weiterkommen. Foto: Roloff
FC Kosova Regensburg (rot, vier Punkte) und FC Mindelstetten (schwarz, drei Punkte) führen Gruppe eins der Zwischenrunde an. In dieser Staffel können aber auch noch SV Ihrlerstein (3) und SC Kelheim (1) weiterkommen. Foto: Roloff

Im zweiten Gruppenspiel der Staffel eins war FC Kosova auf einem eindrucksvollen Weg in Richtung Halbfinale. Die Bezirksliga-Kicker zauberten eine rasche 3:0-Führung gegen den SC Kelheim heraus.

Aber die Truppe um Spielertrainer Christian Siller ließ sich im Spiel des Tages nicht abschütteln. Kurz vor dem Seitenwechsel stand es 3:3, doch Kosova ging erneut in Führung und konnte bis zum 6:5 jeweils vorlegen. In der Schlussminute hämmerte Florian Brehler schließlich einen Freistoß zum 6:6 in den Torwinkel. Mit diesem Ergebnis bleibt in Gruppe eins alles offen. „Wir haben niemals aufgegeben und ein super Spiel abgeliefert, das wir auch gewinnen hätten können“, erklärte SC-Spielertrainer Siller.

ATSV Kelheim geht seinen Weg

Gruppe zwei eröffnete FC Kelheim mit einem 7:3-Sieg gegen die SpVgg Weltenburg. Weltenburg ging in Führung, musste den Ligarivalen aus der A-Klasse Kelheim in der Folge aber ziehen lassen. „Wir sind trotz Rückstand ruhig geblieben und haben Fußball gespielt“, freute sich Feyyaz Balaban über den erfolgreichen Einstand des FC Kelheim in die Zwischenrunde. „Mit dieser Art und Weise zählen wir sicherlich zu den besten Hallenmannschaften des Turniers, müssen aber diszipliniert bleiben.“

Die jungen Kicker vom ATSV Kelheim bleiben auf der Erfolgswelle. Foto: Roloff
Die jungen Kicker vom ATSV Kelheim bleiben auf der Erfolgswelle. Foto: Roloff

Weil in der zweiten Partie gegen ATSV Kelheim die taktische Disziplin fehlte, gingen die Hoffnungen auf den vorzeitigen Einzug ins Halbfinale mit dem 1:6 unter. Gastgeber ATSV Kelheim sah sich bereits nach dem 6:0 gegen den SV Kelheimwinzer auf dem besten Weg unter die besten vier Mannschaften des Turniers. „Wir verteidigen sauber, schalten schnell um und spielen gut“, zeigte sich ATSV-Coach Sebastian Böhm zufrieden.

SV Kelheimwinzer überzeugt gegen Weltenburg

Mit sechs Punkten aus zwei Partien ist den Gastgebern der Platz im Halbfinale sicher. Dahinter buhlen FC Kelheim (3 Punkte) und SV Kelheimwinzer (3) um das zweite Ticket. Kreisklassist Kelheimwinzer antwortete auf die 0:6-Pleite gegen den ATSV mit dem 7:3 gegen SpVgg Weltenburg. „Super Jungs!“, bedankte sich Kelheimwinzers Coach Bernhard Huber für die Leistung seiner Mannschaft. „Wir haben heute unser Soll erfüllt. Es ist noch alles drin, der Finaltag kann kommen.“

Das Publikum bekam am ersten Finaltag guten Hallenfußball geboten. Foto: Roloff
Das Publikum bekam am ersten Finaltag guten Hallenfußball geboten. Foto: Roloff

„Es geht am Samstag mit dem Finaltag spannend weiter“, verspricht Thomas Wutzlhofer, Abteilungsleiter vom ATSV Kelheim. „Die Halle war voll, die Zuschauer haben bereits heute super Qualität geboten bekommen. Herausragend war die Partie zwischen FC Kosova Regensburg und SC Kelheim, aber auch die anderen Partien hatten einiges zu bieten“, fasst Wutzlhofer den ersten Akt des Turnierfinales zusammen. Der zweite Akt beginnt am Samstag (14 Uhr) mit der Partie FC Kosova Regensburg gegen SV Ihrlerstein und gipfelt um 18.20 Uhr mit dem großen Finale um die Hallenkrone.

Statistik Zwischenrunde

Herren, Zwischenrunde Gruppe 1: SV Ihrlerstein – SC Kelheim 3:2, FC Mindelstetten – FC Kosova Regensburg 3:4, SV Ihrlerstein – FC Mindelstetten 3:5, SC Kelheim – FC Kosova Regensburg 6:6; Zwischentabelle: 1. FC Kosova Regensburg 4 Punkte, 10:9 Tore; 2. FC Mindelstetten 3, 8:7; 3. SV Ihrlerstein 3, 6:7; 4. SC Kelheim 1, 8:9; Die Gruppe 1 wird am Samstag (14 Uhr) mit den Partien FC Kosova – Ihrlerstein und SC Kelheim – Mindelstetten beendet.

Zwischenrunde Gruppe 2: FC Kelheim – SpVgg Weltenburg 6:3, ATSV Kelheim – SV Kelheimwinzer 6:0, FC Kelheim – ATSV Kelheim 1:6, SpVgg Weltenburg – SV Kelheimwinzer 3:7; Zwischentabelle: 1. ATSV Kelheim 6, 12:1; 2. SV Kelheimwinzer 3, 7:9; 3. FC Kelheim 3, 7:9; 4. SpVgg Weltenburg 0, 6:13. Die Gruppe 2 der Zwischenrunde wird am Samstag mit den Partien SV Kelheimwinzer – FC Kelheim und SpVgg Weltenburg – ATSV Kelheim beendet;

Finalrunde: Halbfinals, Platzierungsspiele und Finale werden am Samstag ab 16 Uhr ausgetragen.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht