MyMz

Tests

Gegen die Jahn-U23 und „Auge“

Abbach und Langquaid begrüßen am Sonntag prominente Teams. Ein Lengfelder ist jetzt SSV-Coach, ein Weltmeister in Donaustauf.

Klaus Augenthaler kommt mit seiner Elf nach Langquaid.
Klaus Augenthaler kommt mit seiner Elf nach Langquaid. Archivfoto: ctm

Bad Abbach.Zwei hochkarätigen Gegnern stehen die beiden Kelheimer Fußball-Teams TSV Bad Abbach und TSV Langquaid am Sonntag gegenüber. Die Abbacher nehmen es in Peising um 17 Uhr mit der U23 des SSV Jahn Regensburg auf. Die Laabertaler begrüßen zeitgleich daheim den Landesliga-Aufsteiger SV Donaustauf, der von Weltmeister Klaus Augenthaler trainiert wird.

Die Abbacher um Coach Stefan Wagner freuen sich auf die Herausforderung durch den Bayernligisten vom Jahn. Die U23 des SSV wird heuer vom Lengfelder Harry Gfreiter gecoacht, der damit Bindeglied zwischen erster und zweiter Mannschaft ist. Laut TSV hat er den kompletten Kader der Bayernliga-Truppe dabei – ergänzt durch den ein oder anderen Spieler aus dem Drittliga-Aufgebot. Die Profis des Jahn quartieren sich ab Samstag in Bad Gögging ein und testen am Montag, 18.30 Uhr, in Abensberg gegen den TSV Buchbach aus der Regionalliga.

Zwei Brasilianer sind der neueste Erwerb

In Langquaid schlägt am Sonntag um 17 Uhr sicher auch die Stunde der Adabeis. „Weltmeister gucken“, dürfte das Motto mancher Besucher sein. Der hoch ambitionierte SV Donaustauf ließ mit der Verpflichtung von Trainer Klaus Augenthaler aufhorchen. Der Kader des Landesliga-Neulings ist exzellent gespickt. Zwölf Neulinge haben die „Staufer“ vorzuweisen, wobei vor allem Tobias Wiesner (FC Amberg), Daniel Hanke, Martin Sautner (beide SSV Jahn II) und Christian Sauerer (TSV Bogen) das Niveau anheben sollen. Die beiden jüngsten Neuzugänge aus Brasilien, Wemerson Souza dos Santos und Mariano da Silva Neto, runden das Ensemble ab.

Doch Knie-OP bei Martin Kokrda

Für die Hausherren ist es der zweite Test nach einer Partie gegen die DJK 06 Regensburg. Beim 6:2 stellte sich Torjäger Daniel Beerschneider, der vom TSV Neustadt kam, mit zwei Treffern ein, doppelt traf auch Daniel Dollmann. David Babic und Christoph Weigl erzielten je ein Tor. Gegen Donaustauf fehlen die Akteure Patrik Domabyl, Florian Graml, Marian Littel und Markus Weiherer sowie Martin Kokrda – er muss sich nun doch einer Knie-OP unterziehen. Aber erprobte Haudegen wie Keeper Armin Pillmeier oder Benjamin Bachhuber wollen es dem SV nicht leicht machen. (mar)

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden sich hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht