MyMz

Hausen

Hausen hat die Oberpfalzliga fest im Visier

Die Altbachschützen Hausen haben als Ziel die Oberpfalzliga vor Augen.

Christina Dörrich von Peterfecking hat wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden.  Foto: Eder
Christina Dörrich von Peterfecking hat wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Foto: Eder

Hausen.Im ersten Landkreisderby des Jahres besiegten sie daheim Saal/Donau mit 4:0 Einzelwertungen bei 1521:1443 Ringen. Alicia Steinleitner (385:369) besiegte Helmut Pürkenauer. Tobias Mehrl (385:362) ließ Markus Rechenberg keine Chance, ebenso Theresa Krausenecker (375:361) Stefan Limmer. Stefan Mehrl (376:351) holte die vierte Wertung gegen Andreas Wimmer. Nach sieben von zehn Durchgängen haben sie nur drei Punkte weniger als Tabellenführer Gemütlichkeit Luckenpaint III. Den Luckenpaintern könnte zudem der Aufstieg verwehrt werden, sollte Luckenpaint II, das Tabellenletzter der Bayernliga Nord-Ost ist, absteigen. Wenn die Saaler nicht bald in die Erfolgsspur zurückfinden, ist der Abstieg nicht mehr abzuwenden.

Klause Essing hat die Wende eingeleitet. Nach schwachen Leistungen zu Saisonbeginn werden sie immer stärker. Bei Wilhelm Tell Laaber siegten sie mit 1530:1520. Christoph Schweiger jun. schoss 380, Schweiger sen. 385, Werner Schöls 377 und Alisa Ehrl 388. Bei Laaber schossen die Riedenburger Manfred Kornprobst 390 und Julian Kornprobst 374 Ringe.

Kelheim-Affecking (1516:1492) ließ sich als Tabellendritter die beiden Zähler nicht vom Vierten St. Georg Neukirchen entführen. Andreas Richter schoss 372, Benjamin Ziegler 388, Tobias Riedl 375 und Reinhard Huber 381 Ringe. Essing, Kelheim-Affecking und Neukirchen haben je 8:6 Punkte. Der Ringschnitt macht den Unterschied.

In der Oberpfalzliga hat die Peterfeckingerin Christina Dörrich wieder in die Erfolgsspur zurückgefunden. Mit 389 und 387 war die ehemalige Zweitligaschützin die Erfolgreichste des Tabellenzweiten Eichenlaub Oberhinkofen. (lje)

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht