MyMz

Fussball

Kader für die EM der Amateure ist fix

20 Spieler aus Bayern kicken beim Regions’ Cup für die BFV-Auswahl um den Titel. Der Babone Johannes Kraus ist nicht im Team.
Von Alexander Roloff

Am Dienstag läuft die BFV-Auswahl beim UEFA Regions‘ Cup für Deutschland (in blau) im städtischen Stadion Kelheim auf. Zu den Spielorten der Europameisterschaft für Fußball-Amateure zählt auch das Anton-Treffer-Stadion in Neustadt. Foto:Rutrecht/Archiv
Am Dienstag läuft die BFV-Auswahl beim UEFA Regions‘ Cup für Deutschland (in blau) im städtischen Stadion Kelheim auf. Zu den Spielorten der Europameisterschaft für Fußball-Amateure zählt auch das Anton-Treffer-Stadion in Neustadt. Foto:Rutrecht/Archiv

Kelheim.Der Kader der BFV-Regionalauswahl für die Endrunde des UEFA Regions‘ Cup, der auch mit vier Partien im Neustädter Anton-Treffer-Stadion und mit drei Partien im städtischen Stadion Kelheim Station macht, steht: Verbandstrainer Engin Yanova hat das 20-köpfige Aufgebot bekannt gegeben, mit dem er vom 18. bis 26. Juni in Bayern um den Europameistertitel der Amateure spielen wird.

Zehn Spieler gehörten bereits im vergangenen Herbst der Mannschaft an, die sich in der Zwischenrunde durchgesetzt hatte. Gemeinsam mit den zehn „Neuen“ greift das Team ab kommenden Dienstag mit dem Eröffnungsspiel in Kelheim gegen Frankreich (18.45 Uhr) nach dem Titel.

Partien vom Regions’ Cup in der Region

  • Neustadt:

    Am 18. Juni spielt Tschechien gegen Spanien (14 Uhr), Russland gegen Polen (18.45 Uhr) im Anton Treffer-Stadion. Am 23. Juni kickt Frankreich gegen Slowakei (10.30 Uhr), Polen gegen Tschechien (17.30 Uhr).

  • Kelheim:

    Am 18. Juni spielt Slowakei gegen Türkei (14 Uhr) und Deutschland gegen Frankreich (18.45 Uhr), am 20. Juni Tschechien gegen Russland (16 Uhr).

Im Vorfeld hatte BFV-Coach Yanova vier Sichtungstrainings angesetzt, bei denen insgesamt knapp 60 Spieler vorspielten. Auch der 19-jährige Abensberger Johannes Kraus, der derzeit für Bayernligist SSV Jahn Regensburg kickt, war beim Auswahltraining zunächst dabei, sagte dann aber seine Teilnahme kurzfristig ab.

Die Richtung stimmt

„Die Vorbereitung war sehr intensiv, aber sie hat sich gelohnt. Ich bin überzeugt davon, dass wir ab dem ersten Spiel eine Mannschaft auf dem Platz sehen werden, die alles für den Traum vom Titel geben wird. Wichtig ist es jetzt, dass wir wieder jenen Teamspirit entwickeln, der uns in der Zwischenrunde so stark gemacht hat“, erklärte Yanova bei der Kaderpräsentation im Münchner Haus des Fußballs.

Der 20-Mann-Kader, der ab kommender Woche um den Europameister-Titel der Fußball-Amateure spielt, ist mit den Torhütern Dominic Dachs (SV Seligenporten) und Lukas Trum (SV Egg an der Günz) bestückt. Für die Abwehr stehen David Bauer (TSV Rain/Lech), Sebastian Gebhart (TSV 1860 München), Henri Koudossou (SV Pullach), Sebastian Marx (ATSV Erlangen), Alexander Weiser (TSV 1865 Dachau), Niclas Staudt (FC Würzburger Kickers) und Eduard Root (SSV Jahn Regensburg) zur Verfügung.

„Unser Ziel ist ganz klar das Finale.“

Engin Yanova

Im Mittelfeld treiben Sebastian Brey (TSV 1865 Dachau), Arif Ekin (TSV 1860 München), Michael Kraus (TSV Aubstadt), Johannes Müller (TSV Rain/Lech), Alexander Spitzer (TSV 1860 München) und Masaaki Takahara (SV Türkgücü-Ataspor München). Im Sturm agieren Franz Fischer (1. FC Garmisch-Partenkirchen), Sebastian Fries (Würzburger FV), Patrick Kroiß (SpVgg Ansbach 09), Philipp Nagengast (SpVgg Jahn Forchheim) und Ugur Türk (TSV 1860 München).

Die BFV-Auswahl, die beim bedeutendsten Amateurwettbewerb der UEFA die Farben des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) vertritt, trifft in der Vorrunde im Eröffnungsspiel am 18. Juni in Kelheim auf Frankreich (18.45 Uhr). In den zwei weiteren Partien geht es gegen die Slowakei (20. Juni, 14.30 Uhr) und die Türkei (23. Juni, 10.30 Uhr).

Die Aufgaben haben es in sich

Beide Partien finden im Rahmen der Fußballiade in Landshut statt. „Unser Ziel ist ganz klar das Finale“, sagt Yanova. Der BFV-Coach erwartet „sicherlich kein leichtes Unterfangen, aber dennoch eine lösbare Aufgabe, auf die wir uns ganz gezielt vorbereitet haben“.

In Gruppe B kämpfen Tschechien, Polen, Russland und Spanien um den Finaleinzug beim bedeutendsten Amateurfußball-Wettbewerb der UEFA. Die beiden Gruppensieger bestreiten das Finale um den UEFA Regions‘ Cup am 26. Juni in der Wacker-Arena in Burghausen. Die zwölf Vorrundenbegegnungen werden bei der SpVgg Hankofen-Hailing in Leiblfing, im städtischen Stadion in Kelheim, im Hammerbachstadion in Landshut und im Anton-Treffer-Stadion in Neustadt an der Donau ausgetragen.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht