MyMz

Fussball

Kelheims Nachwuchs heimst zwei Titel ein

D1-Junioren der JFG Befreiungshalle und die F-Jugend von Gastgeber ATSV Kelheim siegen. Eine Trophäe geht an Donautal.

Die U13 der JFG Befreiungshalle (in rot) holte sich im Finale gegen die SG Painten die Turnierkrone.
Die U13 der JFG Befreiungshalle (in rot) holte sich im Finale gegen die SG Painten die Turnierkrone. Fotos: Roloff

Kelheim.Nach dem Aus der ersten Herren-Garde des ATSV Kelheim beim Hallenturnier in der Kreisstadt kam ein wenig Trost von den Jugendteams des Veranstalters. Die D1-Junioren der JFG Befreiungshalle sowie die F-Jugend des ATSV nahmen die Titel in ihren Altersklassen mit. Im Kräftemessen der D2 setzte sich die JFG Donautal Bad Abbach II durch.

Der Befreiungshalle-Nachwuchs im Freudentaumel
Der Befreiungshalle-Nachwuchs im Freudentaumel

Im Endspiel der U13 standen sich mit der SG Painten und Befreiungshalle die Topteams der beiden Vorrundengruppen gegenüber. Die Finalisten hatten sich jeweils ohne Verlustpunkt in ihren Staffeln durchgesetzt. Im Schlussakt lag lediglich in der Anfangsphase eine gewisse Spannung in der Luft. Dann nahmen die JFG-Kicker das Heft des Handelns in die Hand und drückten dem Spiel ab dem 1:0 ihren Stempel auf (2.). Bereits in der dritten von zwölf Spielminuten fiel das 2:0 und Befreiungshalle dominierte den weiteren Spielverlauf. Mit dem 3:0 war die Partie vorentschieden (8.).

Maxim Usik trifft siebenmal

In den letzten Minuten lieferten sich beide Seiten einen offenen Schlagabtausch. Julian Michl steuerte für Painten zwei Treffer bei, doch die JFG behielt die Oberhand und siegte am Ende durch zwei Treffer von Maxim Usik und jeweils einem Treffer von Alex Adrianov und Niklas Prinzhorn hoch verdient mit 4:2. Usik holte sich mit insgesamt sieben Toren auch die Torjägerkrone.

Andreas Hummel, Coach der JFG Befreiungshalle, freute sich über den Erfolg seiner Truppe. Allerdings sei eine gewisse Aufwärmphase vonnöten gewesen. „Wir haben schwer ins Turnier gefunden und uns von Spiel zu Spiel gesteigert. Im Finale haben wir schließlich unsere beste Leistung abgerufen und das Turnier verdient gewonnen.“ Ähnlich urteilte Paintens Betreuer Robert Rappl: „Leider waren wir im Finale total unterlegen. Nach der Vorrunde hatten wir uns etwas mehr ausgerechnet. Vielleicht hatten wir die einfacherer Gruppe erwischt.“

Im kleinen Finale der D1 musste Abensberg (in weiß) gegen Donautal ein 0:5 hinnehmen.
Im kleinen Finale der D1 musste Abensberg (in weiß) gegen Donautal ein 0:5 hinnehmen.

Ein bisschen Enttäuschung war auch Mario Reichl, Coach der siebtplatzierten JFG Donau-Kickers Saal, anzumerken. „Eigentlich wollten wir im Vorderfeld landen. Aber zumindest am Schluss hat die Mannschaft angedeutet, was in ihr steckt.“ Im Spiel um Platz sieben hatten die Donau-Kickers den TV Riedenburg mit 4:3 bezwungen. Allerdings kam Riedenburg nach 0:4-Rückstand stark zurück und verpasste den Ausgleich in letzter Minute nur knapp. Im Spiel um Platz fünf zog TSV Offenstetten gegen SV Ihrlerstein auf 3:0 davon, ehe die jungen Brandler mit dem 3:2 für eine spannende Schlussphase sorgten. In letzter Minute sicherte sich Offenstetten mit dem 4:2 den fünften Rang. Im Spiel um den Treppchenplatz ließ JFG Donautal Bad Abbach gegen TSV Abensberg keine Spannung aufkommen. Die JFG gewann mit 5:0.

Neunmeterschießen entscheidet Endspiel

Im Feld der D2-Jugend ging sowohl das kleine Final als auch das Endspiel ins Neunmeterschießen. Mit einem 8:7 über Befreiungshalle II kletterte Donautal III als Dritter aufs Treppchen. Im Final nahm Abbach II nach einem 6:4 gegen Abensberg II den Titel mit ins Donautal.

Bereits am Dreikönigstag gingen die F-Junioren aufs Parkett. Der ATSV ließ in keiner Phase Zweifel an seiner Überlegenheit aufkommen. Nach einem makellosen Auftritt in der Gruppenhase gewannen die Kelheimer das Finale gegen den SC Sinzing mit 2:0. Vor gut 100 Zuschauern – vor allem Eltern sowie Omas und Opas – hielt Sinzing relativ gut mit, aber gegen den ATSV-Nachwuchs war kein Kraut gewachsen. „Das war ein verdienter Erfolg für uns“, resümierte Stefan Pillmeier, Jugend-Betreuer bei den Kelheimern. Rang drei belegte der SV Ihrlerstein. (ear/mar)

Alles zum Kelheimer Hallenturnier finden Sie hier.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

D2-Junioren

Gruppe 1: JFG Befreiungshalle II – JFG Donautal Bad Abbach II 0:4, JFG Donau-Kickers Saal II – SV Ihrlerstein 5:2, Befreiungshalle II – Donau-Kickers Saal II 5:1, Donautal Bad Abbach II – Ihrlerstein II 7:0, Befreiungshalle II – Ihrlerstein II 6:1, Donautal Bad Abbach II – Donau-Kickers Saal II 3:0. Tabelle: 1. JFG Donautal Bad Abbach II 9 Punkte, 14:0 Tore; 2. JFG Befreiungshalle II 6, 11:6; 3. JFG Donau-Kickers Saal II 3, 6:10; 4. SV Ihrlerstein II 0, 3:18.
Gruppe 2: JFG Befreiungshalle III – TSV Abensberg II 0:4, JFG Donautal Bad Abbach III – SG Painten II 2:1, Befreiungshalle III – Donautal Bad Abbach III 1:2, Abensberg II – Painten II 2:0, Befreiungshalle III – Painten II 3:3, Abensberg II – Donautal Bad Abbach III 4:2. Tabelle: 1. TSV Abensberg II 9 Punkte, 10:2 Tore; 2. JFG Donautal Bad Abbach III 6, 6:6; 3. SG Painten II 1, 4:7; 4. JFG Befreiungshalle III 1, 4:9.

Spiel um Platz 7: SV Ihrlerstein II - JFG Befreiungshalle III 2:3; um Platz 5: JFG Donau-Kickers Saal II – SG Painten II 1:2; um Platz 3: JFG Befreiungshalle II – JFG Donautal Bad Abbach III 7:8 nach Neunmeterschießen.
Finale: JFG Donautal Bad Abbach II – TSV Abensberg II 6:4 nach Neunmeterschießen.

D-Junioren

Gruppe 1: SV Ihrlerstein – JFG Donau Kickers-Saal 4:2, TSV Abensberg – SG Painten 1:2, Ihrlerstein – Abensberg 1:3, Donau-Kickers Saal – Painten 1:4, Ihrlerstein – Painten 0:3, Donau-Kickers Saal – Abensberg 2:1. Tabelle: 1. SG Painten 9 Punkte, 9:2; 2. (*) TSV Abensberg* 3, 5:5; 3. SV Ihrlerstein* 3, 5:8; 4. JFG Donau-Kickers Saal* 3, 5:9; (* = Sondertabelle).
Gruppe 2: TSV Offenstetten – JFG Befreiungshalle 3:4, JFG Donautal Bad Abbach – TV Riedenburg 3:0, Offenstetten – Donautal Bad Abbach 0:2, Befreiungshalle – Riedenburg 3:0, Offenstetten – Riedenburg 5:3, Befreiungshalle – Donautal Bad Abbach 3:2. Tabelle: 1. JFG Befreiungshalle 9 Punkte, 10:5 Tore; 2. JFG Donautal Bad Abbach 6, 7:3; 3. TSV Offenstetten 3, 8:9; 4. TV Riedenburg 0, 3:11.

Spiel um Platz 7: JFG Donau-Kickers Saal – TV Riedenburg 4:3; um Platz 5: SV Ihrlerstein – TSV Offenstetten 2:4; um Platz 3: TSV Abensberg – JFG Donautal Bad Abbach 0:5; Finale: SG Painten – JFG Befreiungshalle 2:4.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht