MyMz

Landesliga

Knifflige Aufgaben fürs Landesliga-Duo

Die Fußball-Landesligisten TSV Bad Abbach und TV Aiglsbach setzen auf Kampfkraft. Jeder Punkt zählt im Kampf um die Liga.
Von Alexander Roloff

Aiglsbach (weiß) und Bad Abbach (blau) müssen sich strecken. Foto: Roloff
Aiglsbach (weiß) und Bad Abbach (blau) müssen sich strecken. Foto: Roloff

Bad Abbach.Für die beiden Fußball-Landesligisten aus dem Landkreis Kelheim setzt sich in der Staffel Mitte der Kampf um den Klassenerhalt fort: Am heutigen Samstag ist der Tabellendreizehnte TSV Bad Abbach bei der SpVgg Lam gefordert (Spielbeginn: 15 Uhr). Am Sonntag hat der Rangzwölfte TV Aiglsbach den SV Fortuna Regensburg zu Gast (14 Uhr).

Bad Abbach stellt sich gegen die in der Tabelle um einen Zähler und eine Position schlechter gestellte SpVgg auf ein Duell auf Augenhöhe ein.

„Wir müssen höllisch aufpassen.“

Torsten Holm

„Lam hat Qualität, wir müssen höllisch aufpassen“, sagt TSV-Coach Torsten Holm. Die Kicker von der Freizeitinsel gehen personell angeschlagen in die brisante Partie. Andreas Schröppel und Michael Stuhlfelder fallen aus, die Einsätze der angeschlagenen Dominik Huber, Niklas Scheuerer, Christopher Prester und Calvin Zethmeier entscheiden sich kurzfristig. Tobias Schlagbauer und Alex Legler kehren zurück. „Wir werden noch enger zusammenrücken und noch mehr fighten“, verspricht Holm.

Eine kampfbetonte Partie bietet auch der TV Aiglsbach dem drittplatzierten SV Fortuna Regensburg an. „Das Spiel soll über die physischen Fähigkeiten entschieden werden, wir wollen um jeden Millimeter Rasen kämpfen“.

„Wir wollen um jeden Millimeter Rasen kämpfen.“

Benjamin Flicker

Die Aiglsbacher haben mit dem 5:0-Auswärtssieg bei TuS Grafenwöhr Selbstvertrauen getankt. „Dieser Erfolg hat natürlich gutgetan. Zuvor sind wir insbesondere für gute Heimauftritte gegen TSV Kareth-Lappersdorf und FC Tegernheim nicht belohnt worden“, so Flicker. Gegner Regensburg schätzt Flicker als Mannschaft, die „auf allen Positionen über sehr hohe fußballerische und technische Fertigkeiten“ verfüge. Zudem glänze Fortuna „mit unglaublichen Comeback-Qualitäten“. Aiglsbachs Trainer geht davon aus, dass seine Mannschaft die stabile Form der letzten Wochen übertreffen muss, um gegen Fortuna Regensburg zu punkten.“

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht