MyMz

Speedway

Landshut Devils holen Verstärkung

Der Pole Janusz Kolodziej kommt zur neuen Bundesliga-Saison zum AC.

Janusz Kolodziej fährt in der neuen Saison für die Landshut Devils. Foto: Michael Eder
Janusz Kolodziej fährt in der neuen Saison für die Landshut Devils. Foto: Michael Eder

Abensberg.Den Verantwortlichen des AC Landshut ist wieder einmal ein außergewöhnlicher Transfercoup gelungen: Der polnische Spitzenfahrer Janusz Kolodziej, im letzten Jahr Gewinner des GP in Prag, wird, wie der Klub mitteilte, in der kommenden Saison die Rennweste der Devils tragen. Hiermit ist die Kaderplanung nun auch abgeschlossen, nachdem die Landshuter aufgrund der festen Grand-Prix-Teilnahme von Kapitän Martin Smolinski noch Verstärkung benötigten.

„Wir freuen uns, Janusz in der Devils-Familie begrüßen zu können. Es ist eine tolle Geschichte, dass sich ein weiterer ausländischer Topfahrer für den ACL entscheidet. Das bestätigt auch die kontinuierliche Arbeit des Vereins auf einem international sehr hohen Niveau, so dass wir für solche Kaliber ein ernstzunehmender und attraktiver Ansprechpartner sind“, so der erste Vorsitzende des AC Landshut Gerald Simbeck.

Janusz Kolodziej ist in Landshut nicht ganz unbekannt, konnte er sich doch bei den Best Pairs Rennen und der Speedway Grand Prix Challenge 2018 schon vor seinem zukünftigen Heimpublikum mit starken Leistungen präsentieren. Sein Auftreten auf und neben der Bahn ließen ihn sofort in die engere Auswahl der sportlichen Leitung der Devils rücken.

„Ich freue mich sehr, in der Saison 2020 für den AC Landshut an den Start zu gehen. Ich habe sehr gute Erinnerungen an das Stadion, insbesondere natürlich nach meinem Sieg bei der Grand Prix Challenge 2018. Auf dieser Bahn finden viele wichtige internationale Rennen statt. Deshalb freue ich mich auf meine nächsten Runden in diesem Stadion, aber auch auf die deutsche Bundesliga insgesamt“, begründet Kolodziej seine Entscheidung.

2019 war Kolodziej Fixstarter im Grand Prix, in der Fahrerwertung der polnischen Ekstraliga landete er auf einem sehr guten 7. Platz. Bei den Verantwortlichen freut man sich, einen derartigen Hochkaräter an Land gezogen zu haben. „Wir haben ja bereits vor mehreren Wochen schon gesagt, dass wir uns auf der A-Position in aller Ruhe um eine weitere Verstärkung umsehen werden. Da haben wir jetzt ganz einfach unsere Hausaufgaben gemacht und mit Janusz einen Fahrer verpflichten können, der zu 100 Prozent unserem Anforderungsprofil entspricht. Wir haben bei Milik und Smolinski die ein oder andere Terminüberschneidung im Bundesligakalender, Janusz ist laut seinem Rennkalender an diesen Terminen verfügbar, und so können wir nun beruhigt in die Saison starten“, erklärt Teammanager Klaus Zwerschina.

Die Devils würden am 1. Mai mit einem Auswärtsrennen beim amtierenden Meister Brokstedt in die Bundesligasaison 2020 starten. Ob dies mit Blick auf die Corona-Krise möglich sein wird, muss sich erst noch zeigen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht