MyMz

Handball

Mainburgern gelingt ein Last-Minute-Sieg

Landesligist liegt zur 57. Minute noch zwei Tore zurück, holt aber auf und macht 30 Sekunden vor Schluss den Erfolg perfekt.

Florian Möser steigt zum entscheidenden Sieg-Wurf hoch. Foto: Christian Hainzinger
Florian Möser steigt zum entscheidenden Sieg-Wurf hoch. Foto: Christian Hainzinger

Mainburg.Das war mal wieder nichts für schwache Nerven, was die Mainburger Landesliga-Handballer ihren zahlreichen Fans in der Mittelschulhalle boten. Gegen das ambitionierte Team der HSG Fichtelgebirge, das nach eigener Aussage den Aufstieg in die Bayernliga anstrebt, gelang ein schwer erkämpfter 22:21-Erfolg, bei dem der Siegtreffer erst 30 Sekunden vor Schluss fiel.

Die 1:0-Führung der Gäste konnte man schnell ausgleichen und aufbauend auf eine klasse Abwehrarbeit sowie einen Hannes Möser im Tor, der an seine starke Leistung aus dem Ingolstadt-Spiel nahtlos anknüpfte, erspielte man sich bis zur 14. Minute eine 5:1-Führung. Bis zum 10:6 nach 25 Minuten hielten die TSVler ihren Vier-Tore-Vorsprung, mussten dann aber bis zum Pausenpfiff zwei Gegentreffer hinnehmen.

Beim Pausentee schien es, als hätte der Mainburger Coach Semir Hadzidulbic die richtigen Worte gewählt, denn Boris Covic und Marius May stellten mit zwei Treffern schnell wieder den alten Abstand her. Aber in der Folge kam es dann zu einem leichten Bruch im Mainburger Spiel. Zwar lag man nach 40 Minuten immer noch mit drei Treffern in Front (15:12), aber in der Folgezeit witterten die Spieler von Trainer Vladimir Haber Morgenluft.

Nach 46 Minuten musste man erstmals den Ausgleichstreffer hinnehmen. Und es kam noch schlimmer, plötzlich lag man mit zwei Treffern im Rückstand. Die Gäste konnten ihren Zwei-Tore-Vorsprung bis zur 57. Minute halten, aber der Mainburger Kapitän Marius May konnte mit drei Toren in Folge den Rückstand wieder verkürzen.

Zwei Minuten vor Ende handelte sich die HSG Fichtelgebirge eine Zwei-Minuten-Zeitstrafe ein, und plötzlich waren wieder die Gastgeber am Drücker. Die Überzahlsituation ausnutzend sorgte Dominik Joekel für den 21:21-Ausgleich und Florian Möser 30 Sekunden vor dem Schlusspfiff für den Siegtreffer.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht