MyMz

Landesliga

Mehmet Sin kehrt aus der Türkei zurück

Der Angreifer soll nach einem Zwischenspiel in der Türkei der Offensive des TSV Bad Abbach zusätzlichen Schwung verleihen.
Von Alexander Roloff

Mehmet Sin (r.) kehrt zum TSV Bad Abbach zurück.  Foto: Roloff/Archiv
Mehmet Sin (r.) kehrt zum TSV Bad Abbach zurück. Foto: Roloff/Archiv

Bad Abbach.Für Fußball-Landesligist TSV Bad Abbach dürfte es angesichts der ausgeglichenen Leistungsstärke im Tabellenmittelfeld der Staffel Mitte in dieser Saison nur wenige Pflichtaufgaben geben. Das Heimspiel gegen Schlusslicht SpVgg Pfreimd (Samstag, 16 Uhr) gehört definitiv zu dieser Sorte von Herausforderungen. „Auch diese Aufgabe muss erstmal erledigt werden“, schränkt Bad Abbachs Coach Torsten Holm ein.

Der TSV-Übungsleiter weiß um die Stärken der Gäste und warnt: „Pfreimd gibt nicht auf, strahlt jederzeit Gefahr aus. Diese Eigenschaften schätze ich als große Charakterstärke“, so Holm. Der Pfreimder Auswärtssieg beim TV Aiglsbach zeuge davon, dass man sich die drei Punkte hart erarbeiten müsse. „Wir wollen über 90 Minuten die Leistung erbringen, die wir zuletzt im zweiten Durchgang bei der SpVgg Weiden geboten haben“, erklärt Bad Abbachs Trainer. Fahrlässiges Defensivverhalten dürfe man sich zu keinem Zeitpunkt erlauben. In der Offensive könnte Rückkehrer Mehmet Sin zusätzlichen Schwung bringen. Der Angreifer, der in der Spielzeit 2017/18 bereits zwölf Partien (drei Treffer) für Bad Abbach absolviert hatte, kehrt aus der zweiten türkischen Liga zu den Kickern von der Freizeitinsel zurück.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht