MyMz

Abensberg

Mit großer Zuversicht in die Heimspiele

Nach den zwei deutlichen Heimsiegen gehen die beiden Abensberger Bayernliga-Teams gestärkt in den nächsten Heimspieltag.

Youngster Konrad Schweiger mit einem druckvollen Sprungflatter-Aufschlag Foto: Anna Hohlheimer
Youngster Konrad Schweiger mit einem druckvollen Sprungflatter-Aufschlag Foto: Anna Hohlheimer

Abensberg.Die Herren treffen am Samstag um 16 Uhr auf den TSV Lengfeld. Um 19.30 Uhr treten die Damen gegen den SV Lohhof III an.

Nach dem klaren 3:0 gegen Memmelsdorf ist Herren-Trainer Georg Högl sehr optimistisch, auch gegen Verfolger Lengfeld aufzutrumpfen. Bis auf den weiterhin verletzten Jonas Krauß und den beruflich verhinderten Stefan Bosek kann er wohl auf den gesamten Kader zurückgreifen. Lengfeld ist mit zwei Siegen gut in die Saison gestartet und steht derzeit einen Punkt hinter den Babonen auf Rang drei. Die Abensberger haben die Chance, durch einen klaren Sieg zumindest für eine Woche an der Tabellenspitze zu stehen.

Andere Vorzeichen gibt es bei den Damen. Nachdem man nach verkorksten Saisonstart den ersten Sieg feiern konnte, gilt es nun, den Trend fortzusetzen. Mit dem SV Lohhof III kommt ein erneut völlig unbekannter Gegner in die Halle am Alten Stadion. Die Oberbayern liegen aber nach vier Niederlagen derzeit auf dem letzten Platz der Bayernliga Süd. Die Abensbergerinnen gehen also als Favorit in die Partie. Das Trainerduo Peter Schwägerl und Bernhard Walter kann wohl auf den gesamten Kader zurückgreifen.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht