MyMz

Mainburg

Nächstes Spitzenspiel für Mainburger

Die Euphorie, beflügelt durch die großen Erfolge aus den mittlerweile fünf vergangenen Spielen der Landesliga Nord, wollen die Spieler von Cheftrainer Hadzidulbic auch mit nach Lauf nehmen.

Hart zupacken werden müssen Marius May und Lukas Schmargendorf auch in Lauf/Heroldsberg. Foto: Christian Heinzinger
Hart zupacken werden müssen Marius May und Lukas Schmargendorf auch in Lauf/Heroldsberg. Foto: Christian Heinzinger

Mainburg.Die Mannschaft aus dem Nürnberger Raum steht mit aktuell 6:2 Punkten und einem Spiel weniger auf Platz vier der Tabelle und ist somit ärgster Verfolger des Spitzenduos aus Mainburg und Cham.

Das Team um HSG-Toptorjäger Daniel Laugner musste vor Wochenfrist eine bittere 24:28-Niederlage beim HC Erlangen hinnehmen, dort hatten die Franken vor allem gegen die kompakte 6:0 des Gastgebers in der zweiten Halbzeit erhebliche Schwierigkeiten. Mit welcher Deckungsvariante die Mainburger der Spielgemeinschaft Paroli bieten wollen, verrät Taktik-Fuchs Hadzidulbic allerdings nicht: „Wir trainieren momentan mit allen Varianten und werden unser Abwehrspiel auch am Samstag sehr variabel gestalten“, so der gebürtige Bosnier. Und so, wies aktuell aussieht, kann er nach der Rückkehr von Covic auch im Angriff wieder besser durchwechseln. Auch zum Spiel nach Heroldsberg fährt ein Bus. Abfahrt ist um 16 Uhr an der Hallertauer Mittelschulturnhalle.

Ebenfalls auswärts auf Punktejagd geht’s für die Bezirksliga-Damen. Die Mannschaft um Rückraum-Shooterin Tina Duscher reis nach Freising.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht