MyMz

Nationalteams messen sich am Dartboard

Deutschland und Österreich treffen sich zu Kaderlehrgang in Kelheim. Bei abschließenden Match macht „T-Rex“ den Siegpunkt.

Deutschland und Österreich trafen sich zu einem Kaderlehrgang in Kelheim. Höhepunkt war ein Ländermatch.
Deutschland und Österreich trafen sich zu einem Kaderlehrgang in Kelheim. Höhepunkt war ein Ländermatch. Foto: Peter Woldrich /Peter Woldrich

Kelheim.Der erste Kaderlehrgang der Dart-Nationalteams aus Deutschland und Österreich in Kelheim war nach langer Corona-Pause für alle Beteiligten ein Erlebnis. Auf Einladung der Leistungssport-Abteilung des Deutschen Dart-Verbandes (DDV) trafen sich Kadermitglieder der beiden Nationen zum gegenseitigen Austausch, Kennenlernen – und natürlich Spielen.

Lehrgangs- und Spielort war das Vereinsheim von Bundesligist DC Black Birds Kelheim. Vorsitzender Hans-Peter Woldrich hatte für den Schauplatz ein detailliertes Hygienekonzept erstellt hatte. Nach Eintreffen und erstem Austausch der Teilnehmer am Freitag startete der Samstag mit einer gemeinsamen Trainingseinheit. Nach dem Mittagessen wurden Einzel- und Doppelwettbewerbe gespielt. Den Abschluss am Sonntag bildete der Team-Wettbewerb. Turnierleiter war der österreichische Delegationsleiter Dietmar Schuhmann.

Michael Unterbuchner spielte im entscheidenden Leg seine Erfahrung von der WM-Bühne aus.
Michael Unterbuchner spielte im entscheidenden Leg seine Erfahrung von der WM-Bühne aus. Foto: Evert Zomer/Evert Zomer

In herausragender Form präsentierten sich die DDV-Junioren. 15 Einzel wurden gewonnen, nur ein einziges Einzel verloren. Bei den Doppeln gingen alle zwölf Partien an den DDV. Krönender Abschluss war der 9:1-Sieg am Sonntag im Teamwettbewerb.

Wesentlich knapper verliefen die Herrenvergleiche. Bei den Einzeln (best of 7) erkämpfte sich Österreich einen Vorsprung von vier Legs, bei den Doppeln (best of 5) war das DDV-Team mit acht Legs vorne. Das gleiche Bild bot sich am Sonntag beim Team-Wettbewerb (best of 1 leg, first to 11) – nach wechselnden Führungen stand es 10:10. Für das Entscheidungsleg benannte Bundestrainer Roland Scholten den zweifachen BDO-WM-Halbfinalisten „T-Rex“ Michael Unterbuchner, der für die Black Birds Kelheim in der Bundesliga spielt. Der ÖDV bot PDC-WM-Teilnehmer Rowby John Rodriguez auf. Lokalmatador Unterbuchner startete mit einer 140 und checkte mit 15 Darts zum 11:10-Sieg für Deutschland aus.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht