MyMz

Fussball

Neue Bezirksliga ist bereits festgezurrt

ATSV Kelheim, Abensberg und Langquaid stehen wieder in der West-Staffel. Fünf neue Klubs stoßen hinzu.

Der ATSV Kelheim (grün, mit Keeper) und der TSV Abensberg (schwarz) dürfen auch in der neuen Saison wieder ihre Kräfte messen. Foto: Roloff
Der ATSV Kelheim (grün, mit Keeper) und der TSV Abensberg (schwarz) dürfen auch in der neuen Saison wieder ihre Kräfte messen. Foto: Roloff

Kelheim.Nach dem Abschluss der Relegation hat Niederbayerns Fußball-Spielleiter Richard Sedlmaier aus Ihrlerstein schon die Bezirksliga-Einteilung für die neue Saison auf den Tisch gelegt. Kelheims Klubs sind wie bisher in der Staffel West vertreten, allerdings ist die Gruppe geschrumpft – weil der TV Aiglsbach den Aufstieg in die Landesliga schaffte. In der Spielzeit 2019/20 repräsentiert das Trio ATSV Kelheim, TSV Abensberg und TSV Langquaid die Landkreis-Farben in Niederbayerns Bezirksliga West.

Neu stoßen in der 16er-Staffel die Aufsteiger TSV Ergoldsbach und FSV Landau/Isar hinzu und ebenso auch die Landesliga-Absteiger TuS Pfarrkirchen (in der Relegation gescheitert an Aiglsbach) und ASCK Simbach/Inn. Stammkräfte sind FC Dingolfing, FC Ergolding, SV Neufraunhofen, DJK SV Altdorf, SpVgg Niederaichbach, FC Teisbach, TSV Velden und TSV Vilsbiburg.

Aus der Bezirksliga Ost wandert der SSV Eggenfelden in den Westen rüber, dafür wechselt SV Türk Gücü Straubing in die Ost-Gruppe. Saisonauftakt ist am Freitag, 19. Juli. An diesem Wochenende folgt gleich ein Doppelspieltag. (mar)

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht