MyMz

Fussball

Neuer SG-Coach will oben mitmischen

Thomas Feigl startet mit A-Klassist SG Laimerstadt/Hienheim in die neue Saison. Das Team setzt auf Offensivgeist.
Alexander Reichmann

In der vergangenen Saison kickten die Hienheimer und Laimerstädter Fußballer gemeinsam als FC Laimerstadt (hier im Spiel gegen ATSV Kelheim II). Zur neuen Saison legt die SG Laimerstadt/Hienheim mit Trainer Thomas Feigl los. Foto: Reichmann
In der vergangenen Saison kickten die Hienheimer und Laimerstädter Fußballer gemeinsam als FC Laimerstadt (hier im Spiel gegen ATSV Kelheim II). Zur neuen Saison legt die SG Laimerstadt/Hienheim mit Trainer Thomas Feigl los. Foto: Reichmann

Hienheim.Im vergangenen Jahr wurde der FC Laimerstadt Zweiter in der A-Klasse Kelheim und scheiterte in der Aufstiegsrelegation. Schon zu dieser Zeit hatten sich die Kicker des SV Hadrian Hienheim angeschlossen.

Jetzt, zur neuen Saison, firmiert man offiziell als SG Laimerstadt/Hienheim. Mit dem neuen Trainer Thomas Feigl (35) will man wieder oben mitmischen.

„Besonders überrascht hat mich, wie sehr das neue Team nach nur einem Jahr zusammengewachsen ist.“ Thomas Feigl

Eine sehr anstrengende Vorbereitung geht für die Fußballer der SG Laimerstadt/Hienheim nun mit dem ersten Punktspiel am Sonntag gegen Kelheimwinzer II zu Ende. „Der Fokus lag auf Kondition und Kraft, aber auch das spielerische Element wurde mit jedem unserer Vorbereitungsspiele besser“, so Feigl.

Thomas Feigl kennt sich beim FC Laimerstadt aus

Der neue Trainer ist in Laimerstadt kein Unbekannter. Hat er doch dort in der Jugend und auch ein Jahr im Seniorenbereich gespielt. Mittlerweile lebt der gebürtige Hagenhiller in Wolfsbuch und sammelte dort auch bereits Erfahrungen als Spielertrainer in der Kreisklasse.

Sebastian Forster (Abteilungsleiter Hienheim), Neu-Trainer Thomas Feigl und Franz-Xaver Miedl (Abteilungsleiter Laimerstadt) (von links)  Foto: Alexander Reichmann
Sebastian Forster (Abteilungsleiter Hienheim), Neu-Trainer Thomas Feigl und Franz-Xaver Miedl (Abteilungsleiter Laimerstadt) (von links) Foto: Alexander Reichmann

„Ich hatte die Mannschaft schon in der vergangenen Rückrunde einige Male beobachtet und hatte da schon einen positiven Eindruck. Besonders überrascht hat mich jetzt aber, wie sehr das neue Team nach nur einem Jahr zusammengewachsen ist. Das wird uns sicher noch ein bisschen stärker machen als letzte Saison“, sagt Feigl. Abgänge habe es keine gegeben, dazu kamen zwei Spieler aus der eigenen Jugend. Vor dem ersten Spiel gegen Kelheimwinzer II weiß der neue Trainer dennoch noch nicht ganz, wo die Mannschaft steht.

Auftaktgegner SV Kelheimwinzer ist schwer einzuschätzen

„Kelheimwinzer ist ganz neu, also schlecht einzuschätzen. Dazu habe ich in den vergangenen Jahren wenig aus dem Fußballkreis Kelheim mitbekommen und kenne unsere Gegner nicht so gut, deshalb gehe ich sehr unvoreingenommen in die Saison hinein.“

„Am Ende wird jedes Spiel und jeder Punkt entscheidend sein.“

Thomas Feigl

Dennoch sei das Saisonziel ganz klar, dass man wieder vorne mit dabei sei, auch wenn er nicht Platz eins, zwei oder drei als Ziel ausgeben wolle. „Am Ende wird jedes Spiel und jeder Punkt entscheidend sein, so war es auch dieses Jahr.“ Verstecken werde man sich auf jeden Fall vor niemandem, offensiver Fußball mit Pressing stehe auf dem Programm. „Dabei muss viel über die Ausdauer kommen und daran haben wir in der Vorbereitung gearbeitet.“

Eine echte Stammformation wird es für Feigl übrigens nicht geben: „Ich entscheide Woche für Woche, gerade in der Urlaubszeit muss man sowieso flexibel sein.“

Die Spieler der SG sollen individuell besser werden

Thomas Feigl will, wie er sagt, jeden Spieler „individuell verbessern“, hier sehe er sich auf einem guten Weg. „Zudem muss natürlich der Spaß am Fußball da sein, dann kommt der Erfolg automatisch dazu.“ Die beiden Abteilungsleiter Franz-Xaver Miedl (Laimerstadt) und Sebastian Forster (Hienheim) stimmen ihm da zu.

Trainiert wird heuer im Wechsel in Laimerstadt und Hienheim, gespielt wird vor der Winterpause in Laimerstadt und danach in Hienheim, mit einer Ausnahme: Die Begegnung am 3. Spieltag gegen den SC Thaldorf wurde auf den 15. August vorverlegt und findet in Hienheim statt.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht