MyMz

Nachwuchsreigen

Painten und Befreiungshalle jubeln

Bei den ersten beiden Junioren-Konkurrenzen auf dem ATSV-Parkett behaupten sich die Sieger mit Auftritten ohne Punktverlust.

So sehen Sieger aus: Die D2 der SG Painten holte sich den ersten Turnier-Pott beim ATSV-Kick.
So sehen Sieger aus: Die D2 der SG Painten holte sich den ersten Turnier-Pott beim ATSV-Kick. Foto: Roloff

Kelheim.Als erste Titelhelden beim 40. Kelheimer Hallenturnier durften sich die D2-Junioren der SG Painten feiern lassen. Die Truppe von Coach Alois Gassner behielt im Endspiel mit 4:1 gegen die JFG Befreiungshalle II die Oberhand. In der zweiten Konkurrenz, die von den C-Jugendlichen ausgespielt wurde, gewann der Gastgeber durch die JFG Befreiungshalle seinen ersten Titel. Ein 3:1-Finalerfolg gegen TSV Abensberg stand zu Buche.

Bei den D2-Kickern waren die Finalisten Painten und Befreiungshalle jeweils ohne Punktverluste durch ihre Vorrundengruppen marschiert und machten sich berechtigte Hoffnungen auf die Turnierkrone. Den finalen Schlagabtausch zwischen den beiden besten Mannschaften eröffnete die JFG, konnte aber zwei gute Chancen nicht im Paintner Kasten unterbringen. Auf der Gegenseite überzeugte Niklas Ortmann mit der nötigen Kaltschnäuzigkeit. Ein Doppelpack des Torschützenkönigs (7 Treffer) leitete den SG-Sieg in der vierten Spielminute ein. Daniel Russwurm und Nico Fuchs hatten mit ihren Treffern auf 4:0 erhöht und damit zur halben Spielzeit für die Vorentscheidung gesorgt.

„Mit großer Freude bei der Sache“

Die JFGler legten in den Schlussminuten noch eine Schippe drauf. Ohne eigenen Torerfolg sollte das Finale nicht enden. Nach mehreren erfolglosen Versuchen belohnte Johannes Kürzl in letzter Sekunde die Bemühungen schließlich doch noch. Der Ehrentreffer änderte freilich nichts mehr am verdienten Sieg der D2-Junioren aus Painten. „Meine Mannschaft trainiert fleißig und ist mit großer Freude zur Sache gegangen. Beides spürte man während des Turnierverlaufs und drückte sich im verdienten Sieg aus“, freute sich Trainer Gassner über den Erfolg seiner Mannschaft und lobte sowohl den fairen Turnierverlauf als auch die Leistungen von Gegnern und Schiedsrichtern.

Im Feld der U 15-Junioren gab es einen unumstrittenen Krösus: Die JFG Befreiungshalle I gewann ihre Vorrundengruppe ohne ein einziges Gegentor mit 16:0 Treffern und neun Punkten aus drei Partien. Im anderen Pool setzte sich Abensberg mit sieben Zählern durch. Gegen die JFG Donautal Bad Abbach musste man in ein 1:1 einwilligen, sonst hielt sich auch die Babonen-Truppe schadlos.

In der Partie um Rang drei lieferten sich die Gruppenzweiten JFG Donau Kickers Saal und Donautal Bad Abbach ein enges Duell, dass die Abbacher erst nach Neunmeterschießen auf ihre Seite brachten. Der Endstand lautete 8:7.

Nur ein einziger Gegentreffer

Wesentlich eindeutiger verlief das Endspiel zwischen Befreiungshalle I und Abensberg. Die Kelheimer JFG legte mit einem 3:0 vor und kassierte erst 20 Sekunden vor der Schlusssirene den einzigen Gegentreffer im kompletten Turnierverlauf. „Ich glaube, das zeigt, wie stark wir waren“, sagte ein stolzer Trainer Lukas Schinn, der in der Bezirksliga-Mannschaft des ATSV Kelheim kickt. Er und Andreas Czepera sowie Matthias Schlauderer zeichnen für die C-Jugend verantwortlich. „Es war eine geschlossene Teamleistung. Man könnte den einen oder anderen Spieler sicher hervorhaben, aber der Teamgeist ist das Entscheidende.“ An Dreikönig spielen die B-Junioren ab 8 Uhr auf. (ear/mar)

D2-Junioren

Gruppe A: JFG Befreiungshalle II – JFG Befreiungshalle IV 10:2, JFG Laaber Kickers II – TSV Abensberg II 1:4, JFG Befreiungshalle II – JFG Laaber Kickers II 3:0, JFG Befreiungshalle IV – TSV Abensberg II 0:5, JFG Befreiungshalle II – TSV Abensberg II 3:1, JFG Befreiungshalle IV – JFG Laaber Kickers II 1:4.
Tabelle: 1. JFG Befreiungshalle II 16:3, 9; 2. TSV Abensberg II 10:4, 6; 3. JFG Laaber Kickers II 5:8, 3; 4. JFG Befreiungshalle IV 3:19, 0.

Gruppe B: JFG Befreiungshalle III – JFG Befreiungshalle V 3:1, JFG Donautal Bad Abbach II – SG Painten II 0:4, JFG Befreiungshalle III – JFG Donautal Bad Abbach II 0:2, JFG Befreiungshalle V – SG Painten II 0:4, JFG Befreiungshalle III – SG Painten II 1:2, JFG Befreiungshalle V – JFG Donautal Bad Abbach II 2:2.
Tabelle: 1. SG Painten II 10:1, 9; 2. JFG Donautal Bad Abbach II 4:6, 4; 3. JFG Befreiungshalle III 4:5, 3; 4. JFG Befreiungshalle V 3:9, 1.
Spiel um Platz 7: JFG Befreiungshalle IV – JFG Befreiungshalle V 1:7
Spiel um Platz 5: JFG Laaber Kickers II – JFG Befreiungshalle II 0:5
Spiel um Platz 3: TSV Abensberg – JFG Donautal Bad Abbach II 0:2
Finale: JFG Befreiungshalle II – SG Painten II 1:4.

C-Junioren

Gruppe A: JFG Befreiungshalle I – SV Ihrlerstein 4:0, JFG Donau Kickers Saal – FSV Sandharlanden 5:2, JFG Befreiungshalle I – JFG Donau Kickers Saal 6:0, SV Ihrlerstein – FSV Sandharlanden 3:0, JFG Befreiungshalle I – FSV Sandharlanden 6:0, SV Ihrlerstein – JFG Donau Kickers Saal 0:5.
Tabelle: 1. JFG Befreiungshalle I 16:0, 9; 2. JFG Donau Kickers Saal 10:8, 6; 3. SV Ihrlerstein 3:9, 3; 4. FSV Sandharlanden 2:14, 0.

Gruppe B: JFG Befreiungshalle II – TSV Abensberg 0:4, JFG Donautal Bad Abbach – SG Riedenburg/Painten 1:1, JFG Befreiungshalle II – JFG Donautal Bad Abbach 2:3, TSV Abensberg – SG Riedenburg/Painten 2:1, JFG Befreiungshalle II – SG Riedenburg/Painten 1:3, TSV Abensberg – JFG Donautal Bad Abbach 1:1.
Tabelle: 1. TSV Abensberg 7:2, 7; 2. JFG Donautal Bad Abbach 5:4, 5; 3. SG Riedenburg/Painten 5:4, 4; 4. JFG Befreiungshalle II 3:10, 0.

Spiel um Platz 7: FSV Sandharlanden – JFG Befreiungshalle II 1:5
Spiel um Platz 5: SV Ihrlerstein – SG Riedenburg/Painten 0:4
Spiel um Platz 3: JFG Donau Kickers Saal – JFG Donautal Bad Abbach 7:8 nach Neunmeterschießen
Finale: JFG Befreiungshalle I – TSV Abensberg 3:1.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht