MyMz

Favoritenschreck

Pokalturnier: Essing schlägt ATSV

Der A-Klassist von den Sportfreunden läuft in Painten zur Überraschung auf. Nach 1:3-Rückstand bezwingt der Underdog die Wettberg-Truppe im Finale mit 5:3.

Essing (weiß) trumpfte auf. Foto: zar

PAINTEN.Für eine faustdicke Überraschung sorgten die Sportfreunde Essing beim Fußball-Pokalturnier der SG Painten. Die Truppe von Trainer Stefan Weigl traf im Finale auf den ATSV Kelheim. Nachdem die Essinger bereits mit 1:3 zurücklagen und der Kreisligist aus Kelheim seiner Favoritenrolle gerecht zu werden schien, drehte das Team aus der A-Klasse mit einer tollen Energieleistung die Partie und gewann mit 5:3. Der Jubel darüber war riesengroß.

Am Freitag standen die beiden Halbfinalpartien an. Dabei traf Essing auf die SG Hohenschambach. Die Hohenschambacher gingen durch Markus Meyer mit 1:0 in Führung, doch Adil Corakcioglu und Josef Goppold drehten die Partie noch vor der Pause. In der zweiten Halbzeit passierte bis zur Schlussminute sehr wenig. Matthias Huber nutzte aber einen Stellungsfehler des Essinger Torhüters zum Ausgleich und so kam es zum Elfmeterschießen. Das entschieden die Essinger mit 3:2 für sich.

Im zweiten Halbfinale traf Gastgeber Painten auf den ATSV. Kelheim ging im ersten Durchgang durch einen Kopfball von Serkan Mart mit 1:0 in Führung. Burak Corakcioglu und erneut Mart erhöhten unter den Augen des neuen Trainers Karsten Wettberg auf 3:0. Doch schon hier zeigte der ATSV Schwächen, eine Führung zu verwalten. Zweimal Thomas Nierer und Joker Daniel Hess glichen aus und so musste auch hier das Elfmeterschießen entschieden. Dabei wurde der Kelheimer Keeper Andy Stangl mit zwei gehaltenen Elfern zum Matchwinner. Kelheim siegte 3:1 im Elfmeterschießen und gewann das Spiel in der Addition mit 6:4. Essings Josef Goppold befürchtete als Zuschauer: „Gegen Kelheim werden wir wohl nichts holen.“

Vor dem Finale am Samstag trafen im Spiel um Platz drei Painten und Hohenschambach aufeinander. Nach 90 Minuten stand es 1:1. Fabian Paulus hatte Hohenschambach in Führung gebracht, Thomas Nierer glich kurz vor Schluss aus. Zum dritten Mal folgte die Entscheidung vom Punkt. Im Elfmeterschießen triumphierte der Gastgeber mit 3:2.

Das Endspiel nahm einen sehr ungewöhnlichen Verlauf. Zuerst sah alles nach einem klaren Sieg des favorisierten ATSV aus. Lukas Schinn sorgte für die 1:0-Halbzeitführung. Auch vom zwischenzeitlichen Ausgleich durch Peter Sauer ließen sich die Kelheimer nicht beirren. Erneut Schinn und Corakcioglu brachten den Kreisligisten mit 3:1 in Front. Es folgten zehn unglaubliche Minuten mit drei Treffern der Essinger durch Claus Landfried, Goppold und einen Handelfmeter von Corakcioglu und die Sportfreunde führten plötzlich 4:3. Kurz vor Schluss, als Kelheim aufmachen musste, gelang Corakcioglu noch der fünfte Treffer für den Turniersieger. Die Altmühltaler feierten ihren Erfolg bei der Players-Night noch ausgiebig. (zar)

Weitere Ergebnisse:
Herren-Reserven, Halbfinale: SC Kelheim – SG Painten 8:7 (0:0) n. E., DJK-SV Haugenried – SV Aichkirchen 3:2. Spiel um Platz 3: Painten – Aichkirchen 6:1. Finale: SC Kelheim – Haugenried 4:1.

AH-Mannschaften (Kleinfeld): SG Painten – SG Willenhofen/Eichlberg 1:2; FC Viehhausen – Freier TuS Regensburg 0:5; TV Riedenburg – TSV Kösching 1:5; SG Painten – FC Viehhausen 2:0; SG Willenhofen/Eichlberg – TV Riedenburg 2:0; Freier TuS – TSV Kösching 3:2; TV Riedenburg – SG Painten 0:4; SG Willenhofen/Eichlberg – Freier TuS 1:2; TSV Kösching – FC Viehhausen 1:2; SG Painten – Freier TuS 0:0; TSV Kösching – SG Willenhofen/Eichlberg 0:5; FC Viehhausen – TV Riedenburg 2:1; TSV Kösching – SG Painten 1:2; SG Willenhofen/Eichlberg - FC Viehhausen 4:1; Freier TuS – TV Riedenburg 2:0. Endstand: 1. Freier TuS Regensburg 13 Punkte, 12:3 Tore; 2. SG Willenhofen/Eichlberg 12, 14:4; 3. SG Painten 10, 9:3; 4. FC Viehhausen 6, 5:13; 5. TSV Kösching 3, 9:13; 6. TSV Riedenburg 0, 2:15.

C-Junioren, Halbfinale: SG Painten – SG Willenhofen/Eichlberg 6:1; SV Mammendorf – JFG Befreiungshalle 1:3; Spiel um Platz 3: SG Willenhofen/Eichlberg – SV Mammendorf 0:5; Finale: SG Painten – JFG Befreiungshalle 5:1.
Einlagenspiele, F1-Junioren: SG Painten – FC Jura: 0:3. Bambini: Painten I – Painten II 4:5. F2: Painten – DJK-SV Oberpfraundorf 9:0.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht