MyMz

Verletzung

Profi Tim Pollmann für lange Zeit außer Gefecht

Der Kelheimer Spieler vom FC Ingolstadt muss nach einem Kreuzbandriss das Fußballjahr 2010 abhaken.
von martin rutrecht, mz

Tim Pollmann (r.) wird wohl erst 2011 wieder auf dem Fußballplatz stehen.

Kelheim.Leidvoll muss der junge Kelheimer Fußball-Profi Tim Pollmann erfahren, was ein „Seuchenjahr“ ist. Zur Winterpause hat ihn der Zweitliga-Aufsteiger FC Ingolstadt aus dem Profi-Kader gestrichen und ins Aufgebot der zweiten Mannschaft in die Bayernliga beordert. Und jetzt muss der 20-Jährige nach einem Kreuzbandriss im linken Knie seine Fußball-Pläne für 2010 ad acta legen.

Im Training zog sich Pollmann die Verletzung zu. „Es war eine saublöde Situation. Bei einem Zweikampf ist mir ein Teamkollege unglücklich auf das Knie gefallen, er konnte nichts dafür.“ Die Diagnose war niederschmetternd: Kreuzbandriss. „Alle Ärzte sagen mir, dass es heuer mit einem Comeback wohl nichts mehr wird.“

Nach einer Reha in Donaustauf bei DFB-Physiotherapeut Klaus Eder sei frühestens in einem Monat wieder an leichtes Aufbautraining zu denken. Zuhause und in Ingolstadt will der Kelheimer langsam an der Stärkung der Muskeln im Knie arbeiten.

„Die Situation ist nicht ganz leicht für mich. Zumal mich die Zurückstufung in den Bayernliga-Kader schon getroffen hat.“ Seinen Vertrag in Ingolstadt, der bis 2012 läuft, will der Mann für Abwehr und Mittelfeld unbedingt erfüllen. „Unterkriegen lasse ich mich nicht. Im Frühjahr 2011 habe ich die Chance, mich über die Bayernliga wieder anzubieten. Ich bin zu ehrgeizig und habe zu viel Spaß am Fußball, als dass ich vorzeitig aufgeben würde.“

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht