MyMz

Kreisliga

Schlusslicht Großmuß bläst zum Angriff

SG Großmuß/Hausen spielt als Kreisliga-Neuling um Anschluss ans Tabellenmittelfeld. Walkertshofen möchte Platz eins halten.
Von Alexander Roloff

Schlusslicht SG Großmuß/Hausen spielt vor heimischer Kulisse gegen den SV Ettenkofen um das dringend benötigte Erfolgserlebnis. Foto: Roloff
Schlusslicht SG Großmuß/Hausen spielt vor heimischer Kulisse gegen den SV Ettenkofen um das dringend benötigte Erfolgserlebnis. Foto: Roloff

Kelheim.In der Fußball-Kreisliga Donau Laaber sind die Vereine aus dem Kelheimer Gäu in allen Tabellenregionen gefordert. FC Walkertshofen darf seine Spitzenposition gegen Aufsteiger SV Sallach verteidigen, während Schlusslicht SG Großmuß/Hausen gegen SV Ettenkofen ein Sprung nach vorne anvisiert. Der SC Kirchdorf befreite sich am Donnerstag aus der Abstiegszone und möchte gegen den Tabellenvorletzten FC Leibersdorf nachlegen. Im Tabellenmittelfeld suchen SV Niederleierndorf gegen SG Johannesbrunn/Binabiburg sowie TV Schierling und TSV Neustadt im direkten Vergleich den Anschluss an die Verfolgergruppe.

„Trotz Personamangel wollen wir Zählbares beim TV Schierling holen.“

Daniel Neubaur

Aufsteiger Neustadt stellt sich laut Abteilungsleiter Daniel Neubaur am Sonntag gegen Schierling „auf eine junge Truppe, die extrem spielstark, flink und lautstark ist“ ein. „Trotz Personamangel wollen wir Zählbares holen“, so Neubaur. Auch bei den Gastgebern ist die Personaldecke dünn.

TV Schierling gehen die Torhüter aus

Trainer Patrick Meier packt aufgrund von langwierigen Verletzungen von drei Torhütern selbst mit an. Der Coach hofft, dass seine Truppe die Nervosität vor heimischer Kulisse ablegt und die Auswärtsleitungen abruft. „Zuhause ist unser Motor noch nicht wirklich in Fahrt gekommen, was die magere Ausbeute von vier Punkten bestätigt“, so Meier. „Mit Neustadt kommt allerdings ein Aufsteiger, der bis jetzt eine gute Saison spielt.“ Der SV Niederleierndorf ist nach dem Punktgewinn gegen Schierling (1:1) seit drei Partien ungeschlagen. „Jetzt wollen wir daheim nachlegen“, sagt Niederleierndorfs Coach Andreas Breundl. Trotz einiger Ausfälle wollen die Gastgeber ihr volles Leistungsvermögen abrufen. Am Donnerstag rief der SC Kirchdorf sein Potenzial gegen den SC Buch ab (4:2). Der nächste Befreiungsschlag soll im Landkreisderby gegen den FC Leibersdorf erfolgen.

FC Walkertshofen tritt mit Torjäger Alexander Langwieser an

Der Tabellenvorletzte ist aber nach dem 3:1-Heimsieg gegen Großmuß/Hausen ebenfalls auf dem Weg der Besserung. Die SG Großmuß steht hingegen unter Zugzwang: Wir haben bewiesen, dass wir mit allen Mannschaften mithalten können“, sagt SG-Trainer Christian Eisvogel. „Nach der schwächsten Saisonleistung gegen Leibersdorf muss die Mannschaft aber gegen Ettenkofen eine deutliche Reaktion zeigen.“ Bei Tabellenführer Walkertshofen ist Torjäger Alexander Langwieser gegen Sallach wieder an Bord .„Gegen den Aufsteiger müssen wir im Angriff die entscheidenden Akzente setzen, aber auch in der Defensive sehr achtsam sein“, so Walkertshofens 2. Abteilungsleiter Christopher Heider.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht