MyMz

Abensberg

Sebastian Franz besiegt Saaler Olympioniken

Nachdem der Abensberger Sebastian Franz, der für den SV Germania Prittlbach in der Bundesliga Luftgewehr Süd startet, wegen Personalproblemen im Team auf die Spitzenposition aufrücken musste, konnte er auch dort entscheidend punkten.

Sebastian Franz ist derzeit in exzellenter Form. Foto: Sven Körper
Sebastian Franz ist derzeit in exzellenter Form. Foto: Sven Körper

Abensberg.Im Derby beim Bund München gewann er mit 396 Ringen gegen den Franzosen Pierre-Edmond Piasecki. Im Duell mit seinem Kaderkollegen und zweifachen Olympioniken Daniel Brodmeier aus Saal (SV Niederlauterbach) gewann er im Stechschuss nach einem Gleichstand bei 393 Ringen.

Im schwäbischen Rainau punktete Franz auf Position zwei mit 395 Ringen gegen Elena Zimmermann vom SV Hubertus Kastl. Schließlich gelang ihm beim Wettkampf tags darauf gegen Larissa Weindorf vom SSV Kronau, mit acht Zehnern nacheinander auf 397 Ringe gleich zu ziehen und holte den entscheidenden Teampunkt im Stechen mit einer glatten Zehn. In Petersaurach konnte er sich in der Partie gegen Sonja Pfeilschifter erneut mit einem Spitzenergebnis von 398:397 Ringen durchsetzen.

Mit Tabellenplatz neun stehen die Prittlbacher in der Bundesliga-Süd nicht auf einem Abstiegsplatz, aber auch noch weit entfernt von einem der Finalplätze. Der nächste Wettkampf in Kastl findet am 23. November gegen den KKS Königsbach statt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht