MyMz

Kreisklasse

SG Großmuß/Hausen behält die weiße Weste

Tabellenführer löst auch die fünfte Aufgabe der Saison ohne Gegentreffer. Sandharlanden gewinnt das Verfolgerduell.
Von Alexander Roloff

  • Großmuß/Hausen (in rot-schwarz) hat auch die Hürde bei der SG Rottenburg/Oberhatzkofen erfolgreich genommen. SV Kelheimwinzer (in weiß) setzt sich im Kräftemessen der Aufsteiger souverän gegen SV Pattendorf durch. Foto: Rutrecht

Kelheim.SV Kelheimwinzer – SV Pattendorf 4:1 (0:0): Tore: 1:0 und 2:0 Alexander Sommer (63./74.), 2:1 Michael Mühlhofer (80.), 3:1 Jonas Haas (90.+1), 4:1 Daniel Merkl (90.+4); Spielverlauf: Nach anfänglichen Schwierigkeiten übernahmen die Hausherren das Spielgeschehen. Die beiden Treffer von Spielertrainer Sommer waren der Grundstein für den Heimsieg. Fazit: Kelheimwinzer ließ sich im Aufsteigerduell vom Anschlusstreffer nicht aus der Ruhe bringen und schraubte das Ergebnis in die Höhe. Schiedsrichter: Johannes Böhm; Zuschauer: 100; Reserve: 1:1.

SV Lengfeld – SV Puttenhausen 1:1 (1:1): Tore: 0:1 Achim Lewandowsky (23.), 1:1 Manuel Schneider (42.); Spielverlauf: Die erste halbe Stunde bestimmte Puttenhausen den Spielverlauf, dann war Lengfeld am Drücker. Ein Lattenkracher von Martin Heimler bewahrte die Gäste vor dem früheren Ausgleich. Mit dem 1:1 im Rücken drehten die Gastgeber im zweiten Durchgang auf, jedoch fehlte der letzte Biss vor dem Tor. Auch Puttenhausen hatte zwei gute Möglichkeiten, die Lengfelds Torwart Daniel Kammerer klasse gehalten wurden. Schiedsrichter Dieter Fürle (TSV Hofkirchen) leitete die Partie hervorragend. Fazit: Ein gerechtes Unentschieden in einer sehenswerten Partie auf gutem Kreisklassen-Niveau. Zuschauer: 100; Reserve: 5:3.

SG Rottenburg/Oberhatzkofen – SG Großmuß/Hausen 0:2 (0:0): Tore: 0:1 und 0:2 Nico Fichte (48./62.); Spielverlauf: Nach ausgeglichener ersten Halbzeit übernahm Tabellenführer SG Großmuß/Hausen das Kommando. Matchwinner war Fichte, der aus 20 Metern zum 0:1 traf und das 0:2 nach einer Kombination über mehrere Stationen erzielte. Die Hausherren agierten offensiv zu harmlos. Fazit: Ein verdienter Sieg der Gäste. Schiedsrichter: Johann Schneeberger; Zuschauer: 150; Reserve: 1:1.

SV Saal – FC Mainburg 3:1 (2:0). Tore: 1:0 Timo Zepf (15.), 2:0 Joscha Thom (30.), 3:0 Andreas Semmelmann (70.), 3:1 Cay Ozan (78.); Spielverlauf: Die Gastgeber behaupteten sich nach dem 1:0 und konnten ihre Vorsprung in einem ruhigen Spiel konsequent ausbauen. Fazit: Saal ging aus einer schwachen Partie als verdienter Sieger hervor. Schiedsrichter: Helmuth Bäumler; Zuschauer: 100; Reserve: 3:1.

TSV Sandelzhausen –FSV Sandharlanden 2:3 (0:2): Tore: 0:1 Tobias Hägele (15.), 0:2 Andreas Schmidleitner (45.+1), 0:3 Daniel Radler (58.), 1:3 Eigentor (64.), 2:3 Julian Kuhns (74.); Spielverlauf: Sandharlanden legte im Verfolgerduell zielstrebig los. Ein Eigentor der Gäste brachte Sandelzhausen zurück in die Partie. Fazit: Die Gäste retten den knappen Vorsprung über die Zeit. Schiedsrichter: Christian Jäger; Zuschauer: 100.

TSV Abensberg II – SG Wildenberg/Biburg 1:3 (0:1): Tore: 0:1 Andreas Listl (9.), 1:1 Schütze nicht im Spielbericht vermerkt (47.), 1:2 Andreas Listl (51.), 1:3 Julian Ziegler (60.); Spielverlauf: Wildenberg reagierte zügig auf den Ausgleich und holte sich den Auswärtssieg. Fazit: Andreas Listl war mit zwei Treffern der spielentscheidende Mann. Schiedsrichter: Rasim Birinci; Zuschauer: 60.

SG Siegenburg/Train – TSV Neustadt 2:6 (1:3): Tore: 0:1 Waldemar Motschar (15.), 0:2 und 0:3 Matej Dujmovic (24./35.), 1:3 Johannes Prücklmayer (41.), 1:4, 1:5 und 1:6 Hasan Ibric (48./71./73.), 2:6 Robin Geißler (87.); Spielverlauf: Die Gästeangreifer Dujmovic und Ibric waren kaum zu bändigen. Fazit: Neustadt verdiente sich den Sieg. Schiedsrichter: Eugen Karsten; Zuschauer: 150.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht