MyMz

Fussball

Sieben Neue heuern beim TV Schierling an

Neu-Coach Patrick Meier bekommt gierige, aber auch erfahrene Spieler, um der jungen Truppe ein Schuss Routine zu verleihen.
Von Alexander Roloff

TV Schierling (weißes Trikot) bezwang FC Mainburg (grünes Trikot) in einem Test mit 3:1. Fotos: Roloff
TV Schierling (weißes Trikot) bezwang FC Mainburg (grünes Trikot) in einem Test mit 3:1. Fotos: Roloff

Schierling.Am 19. Juli (19 Uhr) eröffnet Fußball-Kreisligist TV Schierling die neue Spielzeit der Staffel Donau/Laaber mit dem Heimspiel gegen Nachbarrivale SV Ettenkofen. Mit dem Derby am Freitagabend wird auch das dreitägige Jubiläumsfest „100 Jahre TV Schierling Abteilung Fußball“ eingeläutet.

Nach dem enttäuschenden Abschneiden in der Vorsaison – der Klassenerhalt konnte erst am vorletzten Spieltag eingetütet werden – bereiten sich die Laabertaler seit drei Wochen unter dem neuen Trainer Patrick Meier auf die neue Saison vor. Sieben Neuzugänge stärken den Kader, vier Nachwuchskicker rücken aus der eigenen Talentschmiede nach.

Drei Mann vom FC Kosova

Coach Meier, der in Österreich als Cheftrainer in der Kärntner- und Salzburger- Liga sowie als Co-Trainer in der 3. österreichischen Liga Erfahrungen sammelte, zielt auf den behutsamen Aufbau der jungen Truppe, die mit erfahrenen und ehrgeizigen Akteuren ergänzt wurde, ab. „Ich möchte ein Team formen und im vorderen Tabellendrittel mitspielen“, sagt der 38-Jährige. Als Stützen für die junge Mannschaft können sich die Neuzugänge Erbi Myftaraj (27), Suat Kaloshi (32) und Bledar Shala (23) erweisen.

Stellvertretender Abteilungsleiter Holger Bursian (v. links) und Abteilungsleiter Robert Kuntze präsentieren die Neuzugänge Bledar Shala, Suat Kaloshi, Johannes Grau, Daniel Grau, Christopher Kiendl, Erbi Myftaraj und Markus Pelger; ganz rechts steht Trainer Patrick Meier.
Stellvertretender Abteilungsleiter Holger Bursian (v. links) und Abteilungsleiter Robert Kuntze präsentieren die Neuzugänge Bledar Shala, Suat Kaloshi, Johannes Grau, Daniel Grau, Christopher Kiendl, Erbi Myftaraj und Markus Pelger; ganz rechts steht Trainer Patrick Meier.

Das Trio vom Oberpfälzer Bezirksligist FC Kosova Regensburg hat sich dazu entschlossen, seine fußballerischen Geschicke künftig im Verein vor der eigenen Haustür einzubringen. „Wir wohnen, leben und arbeiten in Schierling, haben hier viele Freunde“, sagt Erbi Myftaraj, der sich auch um die Belange der zweiten Mannschaft kümmern wird. „Das gesamte Umfeld in Schierling ist toll. Jetzt wollen wir auch für den TV Schierling spielen“, betont Mittelfeldstratege Myftaraj. Kaloshi und Shala sind flexibel in Abwehr und Mittelfeld einsetzbar.

„Junior“ Grau kommt als Torjäger-Versprechen

Mit Mittelfeldspieler Daniel Grau (26) und Angreifer Johannes Grau (21) stoßen zwei Kicker von Nachbarverein SV Wacker Wallkofen zu den Laabertalern. Torjäger Johannes – Spitzname „Junior“ – erzielte in den letzten drei Spielzeiten 69 Treffer für Kreisklassist Wallkofen. „Wir sind zum TV Schierling gewechselt, weil wir eine junge, talentierte Mannschaft mit Perspektive sehen“, betont Daniel Grau. „Unsere Zeit bei Wacker Wallkofen war toll, aber wir wissen, dass wir auch in Schierling gut aufgehoben sind.“ Daniels jüngerer Bruder Johannes kickte bereits in der Jugend für Schierling.

Markus Pelger (TSV Pfaffenberg) und Kevin Baumann (SV Niederleierndorf) sind weitere Neuzugänge mit Entwicklungspotenzial. Aus der Talentschmiede der Schierlinger rücken Christopher Kiendl, Levin Rottmeier, Leon Sillner und Lukas Wittmann in den Herrenbereich auf. Mit Manuel Obermeier (TSV Ergoldsbach) sowie Mario und Marco Lang (TV Parsberg) stehen drei Abgänge zu Buche.

Die ersten Tests gegen SV Ascha (3:0), ASV Undorf (1:1), die U19 der SpVgg Landshut (3:2), FC Mainburg (3:1) und ATSV Kelheim (3:1) wurden mit gemischten Teams aus erster und zweiter Mannschaft absolviert. (ear)

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht