MyMz

Leichtathletik

Simon Batz düpiert die Konkurrenz

Der Essinger Weitspringer überquert erstmals die Siebenmetermarke und lässt die Konkurrenz weit hinter sich.

Der Essinger Weitspringer Simon Batz ist bayerischer Meister in der U18-Klasse. Foto: Kiefner
Der Essinger Weitspringer Simon Batz ist bayerischer Meister in der U18-Klasse. Foto: Kiefner

Essing.Am vergangenen Sonntag fanden in Fürth die Bayerischen Leichtathletikmeisterschaften der U 18 Klasse statt. Mit am Start war auch der 16-jährige Simon Batz, der sich im Herbst 2018 der Essinger Leichtathletikgruppe angeschlossen hat. Mit der neuen persönlichen Bestleistung von 7,07 Meter sprang er erstmals über die Siebenmetermarke und holte sich souverän den Titel in der Jugendklasse der unter 18-jährigen.

Simon begann im ersten Versuch gleich mit der ausgezeichneten Weite von 6,86 Meter. Es folgten zwei schwächere Versuche, ehe er dann im vierten Durchgang auf 7,07 Meter flog. Im fünften Durchgang gelang nochmals ein Satz von 7,01 Meter. Der letzte Sprung war leicht übergetreten, wäre aber ebenfalls ein Sprung über die Siebenmetermarke gewesen. Die drei Nächstplatzierten sprangen jeweils 6,38 Meter. In seiner Altersklasse belegt Batz damit den vierten Platz in der Deutschen Rangliste.

Bereits vor zwei Wochen gewann der die südbayerischen Meisterschaften mit 6,84 Meter. Simon, der erst seit einem Jahr Leichtathletik betreibt, steigerte sich damit gegenüber seiner bisherigen Bestleistung aus dem letzten Jahr (6,53 Meter) um über einen halben Meter. Die Trainer Jörg Nowy und Günter Bachhuber sehen noch großes Entwicklungspotential bei ihm.

Mit der Leistung qualifizierte er sich für die Deutschen Jugendmeisterschaften der unter 20-Jährigen, die Ende Februar in Sindelfingen stattfinden. Vorher startet er am 9. Februar in München bei den Bayerischen Meisterschaften der U 20 Altersklasse.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht