MyMz

Schiesssport

SV Gmünd II setzt sich im Topduell durch

In der Zweiten Luftpistolen-Bundesliga gibt Kelheim-Gmünd den Ton an. Der Spitzenkampf gegen Grund wurde mit 4:1 gewonnen.
Josef Eder

Miriam Piechaczek punktete in beiden Durchgängen souverän für SV Kelheim-Gmünd II. Foto: Josef Eder
Miriam Piechaczek punktete in beiden Durchgängen souverän für SV Kelheim-Gmünd II. Foto: Josef Eder

Kelheim.Beim Heimkampf im Leistungszentrum Höhenhof ließen die Luftpistolenschützen von SV Kelheim-Gmünd II nichts anbrennen. In zwei Durchgängen der Zweiten Luftpistolen-Bundesliga sammelten die Gastgeber vor Wochenfrist vier Punkte und sind alleiniger Tabellenführer.

Im niederbayerischen Topduell bezwang Spitzenreiter SV Kelheim-Gmünd II den Tabellenzweiten, die Bogenschützen Grund aus dem Markt Ruhstorf an der Rott, klar mit 4:1-Wertungen bei 1841:1818 Ringen. Es war trotz des am Ende deutlichen Sieges der Kreisstädter ein Wettkampf auf Augenhöhe. Erst im Endspurt setzte sich Gmünd II durch. Auf der guten Personaldecke konnte Spitzenschütze Sebastian Rosner pausieren.

Steven Seeliger setzte sich gegen Stefan Lipp durch (368:364). Trotz zwischenzeitlich wechselnder Führung blieb Seeliger ruhig und holte mit konstanten Serien (91, 93, 93, 91) den Einzelpunkt. Raik Schubert war gegen Hans Schwarzbauer stets Herr der Lage (371:367) war stets Herr der Lage. Schwarzbauer legte bis zur dritten Serie schnell vor (90, 93, 93. 91), konnte Schubert aber nicht beeindrucken (93, 92, 93, 93). Thomas Karsch setzte gegen Andreas Weber ohne Nervosität Schuss um Schuss ab (376:367).

Tobias Meyer fand gegen den schnell vorlegenden Kai Höfl schwer in den Wettkampf (358:361). Meyer übernahm mit Schuss 27 in Führung, kam in der vierten Serie aber nur auf 86 Ringe. Höfl erzielte 91 Ringe und punktete für Grund. Die zwanzigjährige Miriam Piechaczek punktete auf Position fünf gegen Hermann Mayerhofer souverän (368:359). „Ausgezeichnet, so kann es weiter gehen“, kommentierte Trainer Karsch.

Gegen HSG München II setzte sich Gmünd II mit 3:2 (1844:1825) durch. Schubert (372:371) bezwang Kilian Gruber. Karsch (380:363) ließ Carsten Schütt nie aufkommen. Matthias Groher (361:366) gab an Nina Adels ab. Sabine Huber (356:368) unterlag gegen Barbara Kutzer. Piechaczek (375:357) fertigte Luis Kunzlmann ab.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht