MyMz

Schützen

SV Kelheim-Gmünd landet zwei Volltreffer

Luftpistolen-Bundesligist beweist in Duellen auf Augenhöhe Nervenstärke. Platz zwei ist der Lohn für konzentrierte Arbeit.
Von Alexander Roloff

Die Luftpistolenschützen von SV Kelheim-Gmünd (weiß-blau) gingen bei der SV Murrhardt-Karnsberg gegen HSG München und Sgi Waldenburg (schwarz) erfolgreich auf Punktejagd. Foto: Tobias Gedler
Die Luftpistolenschützen von SV Kelheim-Gmünd (weiß-blau) gingen bei der SV Murrhardt-Karnsberg gegen HSG München und Sgi Waldenburg (schwarz) erfolgreich auf Punktejagd. Foto: Tobias Gedler

Kelheim.Am vergangenen Wochenende hielten die Bundesliga-Luftpistolenschützen vom SV Kelheim-Gmünd beim SV Murrhardt-Karnsberg erfolgreich Station. Mit HSG München (4:1) und Sgi Waldenburg (3:2) bezwang die Truppe von Trainer Tobias Piechazcek zwei Teams aus der Spitzengruppe und untermauerte ihre Ambitionen, zu den besten Luftpistolenteams der Nation zu gehören.

Beide Duelle zogen knisternde Spannung mit sich, am Ende stand aber das von Kelheimer Seite erwünschte Ergebnis.

„Mit Blick auf die Qualifikation für das Bundesligafinale waren beide Siege sehr wichtig.“

Tobias Gedler

„Mit Blick auf die Qualifikation für das Bundesligafinale waren die Siege gegen München und Waldenburg sehr wichtig“, sagt Tobias Gedler, Stellvertretender Mannschaftsführer von SV Kelheim-Gmünd. Die Gmünder Luftpistolenschützen rückten mit dem Doppelschlag gegen Teams aus der Spitzengruppe auf Rang zwei der Bundesliga Staffel Süd vor. Nach Abschluss der elf Wettkampftage ist ein Platz unter der besten vier Mannschaften Pflicht, um sich für das Finale in Rothenburg ob der Fulda zu qualifizieren. Nach der Heimniederlage gegen den amtierenden Meister, die aktuell viertgereihte Sgi Ludwigsburg (2:3), zum Einstieg in die Saison, befindet sich die Mannschaft um Topschütze Damir Mikec nach sechs Schießtagen wieder in der Spur.

Damir Mikec beweist seine Klasse

Der serbische Ausnahmekönner durfte im Duell mit HSG München seine Qualitäten gegen die ukrainische Profischützin Olena Kostevych ins Feld führen. Den Vorsprung aus der ersten Zehnerserie (98:95 Ringe) baute Mikec konsequent aus (98:96, 97:95) aus. Am Ende verkürzte Kostevych ihren Rückstand (94:97), der Serbe punktete aber mit 387:383 sicher für Gmünd. „Ein weitaus spannenderes Duell fand auf Position zwei statt“, berichtet Gedler. Für Kelheim schoss Philipp Grimm gegen Michael Heise. Die Lichtverhältnisse bereiteten Grimm zunächst Probleme. Nach 90:95 startete er die Aufholjagd. Mit Serien von 96:94 und 97:93 übernahm Grimm die Führung. In der letzten Serie schoss er zügig, bot mit einer Sieben im drittletzten Schuss aber Angriffsfläche.

Damir Mikec krönte sein erfolgreiches Wochenende mit persönlicher Saisonbestleistung von 391 Ringen gegen Waldenburg. Foto: Tobias Gedler
Damir Mikec krönte sein erfolgreiches Wochenende mit persönlicher Saisonbestleistung von 391 Ringen gegen Waldenburg. Foto: Tobias Gedler

Heise profitierte davon nicht, die Runde endete mit 92:92 remis. Der Einzelpunkt ging mit 373:372 Ringen an die Kelheim-Gmünder. Auch Simon Weiß, der auf Position drei für Kelheim agierte, hatte mit den Lichtverhältnissen am Schießstand einige Probleme. Er unterlag Aleksandar Todorov deutlich mit 370:386. Auf Position vier punktete Carina Wimmer gegen Andreas Martin mit 375:369 sicher. „Carina ging in der ersten Serie mit fünf Punkten in Führung, verteidigte ihren Vorsprung in den beiden folgenden Runden und packte am Ende noch einen Zähler drauf“, so Gedler. Eng ging es hingegen auf Position fünf her. Christoph Schultheiß setzte sich gegen Benjamin Munkardt ab der Hälfte des Wettkampfes ab.

Carina Wimmer (l.) und Christoph Schultheiß (r.) behielten im knappen Duell mit Waldenburg (Tobias Bumb, sitzend) die Nerven. Foto: Tobias Gedler
Carina Wimmer (l.) und Christoph Schultheiß (r.) behielten im knappen Duell mit Waldenburg (Tobias Bumb, sitzend) die Nerven. Foto: Tobias Gedler

In der dritten und vierten Serie zog Schultheiß unwiderstehlich davon und punktete mit 379:370. „Damit war die erste Hürde an diesem Wochenende geschafft, aber auch am Sonntag wurde es gegen die Sgi Waldenburg nicht leichter“, berichtet Gedler. Einzig Mikec punktete problemlos. Gegen Doreen Venekamp schloss der Serbe mit einem herausragenden Endergebnis von 391:379 ab. Grimm gab sich auf Position zwei dem Franzosen Florian Fouquet geschlagen (372:382). Auf Position drei steigerte sich Weiß im Vergleich zum Vortag, gab seinen Punkt aber mit 373:377 an den Waldenburger Jens Klossek ab.

Carina Wimmer bleibt cool

Auf Position vier zog Carina Wimmer nach drei Serien gegen Tobias Backes auf sieben Ringe davon (92:92, 97:91, 96:95). Backes legte im letzten Durchgang 96 Ringe vor und setzte Wimmer unter Druck. Nach einigen Problemen brachte die Gmünderin mit dem letzten Schuss eine Acht auf die Scheibe und rettete mit 375:374 den Einzelpunkt.

Bergfest für die Schützen

  • Tabelle:

    Nach sechs von elf Wettkämpfen der regulären Bundesliga-Saison belegen die Kelheim-Gmünder Luftpistolenschützen mit 10:2 Punkten hinter SV Waldkirch (12:0) den zweiten Platz. Auf den Positionen drei bis sechs folgen Teams mit jeweils 8:4 Zählern.

  • Herausforderungen:

    Am 16. November geht SV Kelheim-Gmünd ins Kräftemessen mit Aufsteiger FSG Hilpoltstein (2:10 Punkte). Der Vergleich mit Spitzenreiter SV Waldkirch findet am 1. Dezember statt. Die reguläre Saison endet am 5. Januar. Das Finale steigt Anfang Februar.

Auf Position fünf setzte sich Schultheiß mit 375:368 gegen Tobias Bumb durch. Schultheiß lag zur Wettkampfhälfte um drei Ringe zurück. „In seiner dritten Serie steigerte er sich deutlich“, betont Gedler. Mit 98:90 war das Blatt gewendet. In der letzten Serie baute Schultheiß seinen Vorsprung mit 94:92 aus und sicherte Kelheim-Gmünd den dritten Einzelpunkt. „Am Ende einer lange umkämpften Wettkampfbegegnung stand das knappe 3:2 für Kelheim-Gmünd fest“, atmet Gedler durch. Nach vier Siegen in Folge ist das Saisonziel Bundesligafinale ein weiteres Stück nähergerückt.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht