MyMz

Darts

T-Rex läutet den nächsten Siegeszug ein

Darter Michi Unterbuchner beweist bei der BDO-WM starke Nerven und meistert die erste Hürde. „Es ist noch Luft nach oben“.
Von Alexander Roloff

In den letzten beiden Jahren wurde die Lakeside-Bühne für Michael „T-Rex“ Unterbuchner zum erfolgreichen Jagdrevier.  Foto: Evert Zomer
In den letzten beiden Jahren wurde die Lakeside-Bühne für Michael „T-Rex“ Unterbuchner zum erfolgreichen Jagdrevier. Foto: Evert Zomer

Kelheim.Aller guten Dinge sind drei: Mit diesem Vorsatz ist Michael Unterbuchner in die Weltmeisterschaft der British Darts Organisation (BDO) gestartet. 2018 und 2019 schaffte der Darter von den Black Birds Kelheim jeweils den Sprung unter die Top-Vier der WM.

Auch heuer attackiert Unterbuchner die Elite der besten Amateurdarter – und möchte laut eigener Aussage nach der Bestätigung dieser Erfolge einen Satz nach vorne machen. Nach Möglichkeit soll zum krönenden Abschluss der WM-Titel gefeiert werden.

„Vom Score ist noch Luft nach oben“

Michael Unterbuchner

Der erste Schritt ist getan: Mit Willem Mandigers hat Michi Unterbuchner – der den Kampfnamen T-Rex bekommen hat – die erste Hürde genommen und ist ins Achtelfinale vorgerückt. 3:1 zwang die Nummer 30 der BDO-Weltrangliste den im Turnier auf Position acht gesetzten Niederländer nieder. Einziger Makel war der mit 89,71 erzielten Punkten pro Aufnahme geringere Schnitt im Vergleich zu Mandigers. Sein Gegner erzielte 94,16 Punkte im Durchschnitt. „Vom Score ist noch Luft nach oben“, verkündete der 31-Jährige auf seiner Facebookseite.

Michael Unterbuchner hält dem Druck Stand

Das WM-Zweitrundenduell zwischen Unterbuchner und Mandigers war die Neuauflage des Viertelfinales von 2019. Vor Jahresfrist behielt der Black-Bird-Darter in einer spannenden Auseinandersetzung mit 5:4 die Oberhand. Die Revanche spielte sich zunächst auf Augenhöhe ab. Während Unterbuchner den ersten Satz mit 3:2 für sich entschied, holte sich Mandigers den zweiten Durchgang ebenfalls mit 3:2. Satz drei ging wiederum an Unterbuchner (3:2). Mandigers kam am Ende des Satzes mit einer 180 auf, vergab aber anschließend drei Set-Darts zum möglichen Break.

Während der Niederländer seine Chancen verpasste, checkte Unterbuchner mit einer Doppel-Drei aus. Durchgang vier schnappte sich T-Rex mit 3:1 und entschied das Best-of-Five-Match mit 3:1 für sich.

T-Rex trifft im Viertelfinale auf einen Engländer

Am Mittwoch trifft T-Rex im Viertelfinale in einem Best-of-Seven-Match auf den Sieger der Begegnung Scott Mitchell gegen Leighton Bennet.

Der Gewinner dieser Partie steht am Freitag im Halbfinale (Best of Nine). Der Weg in die Runde der besten Vier ist Unterbuchner aus den Vorjahren bereits bekannt. Allerdings fanden beide Events in Lakeside statt. Heuer muss sich T-Rex in der Londoner O2-Arena auf ein neues Revier einstellen. Dort möchte er ins Finale (Sonntag) vordringen. Der Weltmeister wird im Modus Best of Eleven ermittelt.

Die BDO-Darts-WM wird heuer einen neuen Champion finden. Titelträger Glen Durrant ist zu den Profis gewechselt. Diesen Weg strebt Unterbuchner nach der Weltmeisterschaft ebenfalls an. Mit, aber auch ohne den WM-Titel im Gepäck.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht