MyMz

Landesliga

TSV Bad Abbach zieht sieben Neue an Land

Landesliga-Urgestein stemmt Generationswechsel mit fünf frischen Kräften. Zwei Ex-Spieler kehren auf Freizeitinsel zurück.
Von Alexander Roloff

Alexander Bucher (Nummer 22) wechselt vom SV Donaustauf zum TSV Bad Abbach.  Foto: Brüssel
Alexander Bucher (Nummer 22) wechselt vom SV Donaustauf zum TSV Bad Abbach. Foto: Brüssel

Bad Abbach.Über Langeweile wird sich Dietmar Beyer, Sportlicher Leiter von Fußball-Landesligist TSV Bad Abbach, derzeit nicht beklagen: Der 54- Jährige ist mit der stolzen Aufgabe betraut, den Kader für die zehnte Landesliga-Spielzeit am Stück aufzupeppen. Aktuell rangiert die Truppe von Trainer Torsten Holm mit 50-Punkten auf Platz neun der Landesliga Mitte.

Der im Vorjahr angeschobene Umbruch im Team setzt sich jedoch fort. Entsprechend viele Abgänge erleichterten die Aufgabe des Sportlichen Leiters nicht, doch Beyer ist es auch dank der erfolgreichen Spielzeit gelungen, frühzeitig sieben Neuzugänge für die neue Saison zu präsentieren. „Es war ein ganz schöner Akt, die neuen Spieler für uns zu gewinnen“, sagt Dietmar Beyer.

„Es war ein ganz schöner Akt, die neuen Spieler für uns zu gewinnen.“

Dietmar Beyer

Mit den gesetzten Profilanforderungen wurde die Aufgabe nicht vereinfacht: „Für uns musste das Können der Jungs, aber auch auf ihre charakterlichen Eigenschaften zum TSV Bad Abbach passen“, erläutert Beyer. Letztlich habe er es geschafft, „ausschließlich Wunschspieler“ ins Team zu holen.

Die umfangreichen Aktivitäten wurden nötig, weil mit Rudi Bartlick, Fabian Fuchs – beide wechseln zu Bezirksligist TSV Langquaid –, Matthias Lang (Karriereende) und Simon Sigl (pausiert) verdiente Kräfte nicht mehr zur Verfügung stehen.

Verstärkung vom SV Donaustauf

Mit Daniel Dollmann, Lukas Scheitler und Kai Roob widmet sich ein Trio, das erst vor der aktuellen Saison in Abbach angeheuert hatte, ebenfalls neuen Herausforderungen widmen. Die Liste der Neuzugänge ist prominent bestückt. Auch alt bekannte Gesichter werden auf die Freizeitinsel zurückkehren. Zu den Top-Neuzugängen zählen Mittelfeldspieler Alexander Bucher vom Landesliga-Meister SV Donaustauf, der auf Bayernliga-Erfahrung mit der DJK Ammerthal zurückgreift, und Angreifer Christopher Prester vom VfB Bach, Stürmer Peter Auchter von Bezirksligist TV Oberndorf, Torhüter Marcel Bauer von Kreisligist FC Viehhausen und Max Beer von Kreisklassist SV Moosham werden in der neuen Saison erstmals das Trikot von Landesliga-Urgestein TSV Bad Abbach überstreifen.

TSV Bad Abbach stellt sich für die zehnte Landesliga-Saison in Folge neu auf: Peter Auchter, Christoph Prester, Tobias Doblinger, Sportlicher Leiter Dietmar Beyer Dietmar (stehend, von links); Maximilian Beer, Marcel Bauer und Niklas Scheuerer (kniend, von links). Alexander Bucher war bei der Präsentation der Neuzugänge beruflich verhindert. Foto: Dietmar Beyer
TSV Bad Abbach stellt sich für die zehnte Landesliga-Saison in Folge neu auf: Peter Auchter, Christoph Prester, Tobias Doblinger, Sportlicher Leiter Dietmar Beyer Dietmar (stehend, von links); Maximilian Beer, Marcel Bauer und Niklas Scheuerer (kniend, von links). Alexander Bucher war bei der Präsentation der Neuzugänge beruflich verhindert. Foto: Dietmar Beyer

Zur zehnten Saison auf Landesebene in Folge kehrt auch ein Duo bestehend aus ehemaligen Abbachern auf die Freizeitinsel zurück. Tobias Doblinger bricht nach einem Jahr seine Zelte beim SV Donaustauf ab. Ebenso zieht es Niklas Scheuerer nach einer Spielzeit bei Ligarivalen TSV Kareth-Lappersdorf in den Kreis der alten Kollegen zurück. Als weitere Neuzugänge dürfen Djingue Gueye, der nach verletzungsbedingter Pause wieder angreift, und Spyro Sisko, der sich im Winter seinem Ex-Verein wieder angeschlossen hat, aber aufgrund einer Verletzung nicht zum Einsatz kam, gewertet werden.

Der künftige Landesligakader des TSV Bad Abbach formiert sich um die Routiniers Dominik Huber und Andreas Schröppel.  Foto: Roloff
Der künftige Landesligakader des TSV Bad Abbach formiert sich um die Routiniers Dominik Huber und Andreas Schröppel. Foto: Roloff

Speziellen Handlungsbedarf sah Beyer im defensiven Mittelfeld durch die Verluste von Bartlick und Roob. Bucher und Scheuerer sollen diese auffangen. Auch Sisko könnte im defensiven Mittelfeld agieren.

Frische Pfeile für die Offensive

Das Sturmzentrum war bisher nur mit Florian Folger besetzt. Mit Prester rückt ein Torjäger an Folgers Seite, der den VfB Bach vor Jahresfrist mit 31 Treffern zurück in die Landesliga beförderte. Auchter (22 Jahre, 6 Treffer) soll laut Beyer „als junges Talent die ideale Ergänzung“ in der Spitze sein.

Konzept mit Zukunft

  • Rückholaktion:

    Dem personellen Umbruch vor einem Jahr trotzte Bad Abbachs Sportlicher Leiter Dietmar Beyer mit der Verpflichtung altbewährter Kräfte.

  • Vereinsbindung:

    Michael Stuhlfelder, Paul Samangassou und Dominik Plank kehrten zurück, Dominik Huber folgte im Winter. Zur neuen Spielzeit bilden vier weitere ehemalige Kräfte das Fundament für die Zukunft.

Der Abbacher Doblinger kehrt auf seine angestammte linke Außenbahn zurück. Torwart Bauer soll den Weggang von Fabian Fuchs kompensieren. Den größten Sprung vollzieht Max Beer von der Kreisklasse in den Landesligakader. „Holm und sein neuer Co-Trainer Andi Schreiner werden Spaß daran haben, die Neuzugänge als junge, dynamische Spieler ins Team zu integrieren“, so Beyer.

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht