MyMz

Abensberg

TSV-Damen wollen nach oben klettern

Am Sonntag treten die Abensberger Bayernliga-Volleyballer das letzte Mal vor der Jahreswende in der heimischen TSV-Halle an.

Die Damen wollen über eine gute Annahme den Gegner in den Griff bekommen.  Foto: Ralf Sangl
Die Damen wollen über eine gute Annahme den Gegner in den Griff bekommen. Foto: Ralf Sangl

Abensberg.Die Herren treffen ab 12.30 Uhr auf den Regionalligaabsteiger TV Mömlingen. Um 16 Uhr schlagen die Damen gegen den FC-DJK Tiefenbach auf. Bereits tags zuvor müssen die Babonninen beim FTM Schwabing antreten.

Nach einem spielfreien Wochenende wollten die Damen erholt an die schweren Aufgaben dieser Woche starten. Doch das Verletzungspech hat erneut zugeschlagen: Mit der Bänderverletzung von Stefanie Thalhauser im Training trifft es bereits die dritte Spielerin nach Sabrina Waitschies und Christin Braun. Das Trainerduo Peter Schwägerl und Bernhard Walter hat also kaum noch Wechseloptionen. Dennoch liefen die letzten Trainingseinheiten sehr gut, so dass man gegen den favorisierten FTM Schwabing am Samstag um 16 Uhr befreit aufspielen kann. Im Heimspiel am Sonntag gegen Aufsteiger FC-DJK Tiefenbach müssen die Babonninen dann alles aus sich herausholen, um an den Gästen in der Tabelle vorbeizuziehen.

Unmittelbar vor den Damen treten die Abensberger Herren gegen den Regionalligaabsteiger TV Mömlingen an. Im Duell der Tabellennachbarn muss der TSV punkten, um die Gegner hinter sich zu lassen. Dieses Unterfangen wird aufgrund der technisch starken Unterfranken sicherlich kein Spaziergang. Bereits vergangene Woche haben es sich die Babonen durch viele individuelle Fehler gegen Schlusslicht SG Burgweinting/Donaustauf schwergemacht. Coach Georg Högl hat in der Trainingswoche variable Aufschläge und das Block-Abwehr-Verhalten in den Mittelpunkt gestellt.

Ebenso im Einsatz sind die beiden Herren-Reserveteams. Die 2. Mannschaft trifft als Liga-Primus am Spitzenspieltag in Parsberg auf die Gastgeber (4.) und den bisher noch ungeschlagenen VC Schwandorf (2.). Die dritte Mannschaft empfängt im absoluten Spitzenspiel die SG Regensburg Süd und den TB Weiden.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht