MyMz

Fussball

Vogelwild: 31 Tore in drei Spielen

Die Kreisklasse Kelheim startet mit Schützenfesten. Die meisten Treffer fallen beim 7:6 von Puttenhausen gegen Bad Gögging.

In Kelheimwinzer fielen beim 2:1-Sieg der Gäste aus Sandharlanden (in weiß) vergleichsweise wenig Tore. Der Gastgeber dezimierte sich selbst durch eine gelb-rote Karte für Thomas Ipfelkofer (44.). Foto: Rutrecht
In Kelheimwinzer fielen beim 2:1-Sieg der Gäste aus Sandharlanden (in weiß) vergleichsweise wenig Tore. Der Gastgeber dezimierte sich selbst durch eine gelb-rote Karte für Thomas Ipfelkofer (44.). Foto: Rutrecht

Kreisklasse Kelheim

SV Puttenhausen – TSV Bad Gögging 7:6 (1:3).

Tore: 1:0, 3:3 und 4:3 Achim Lewandowsky (1., 50., 51.), 1:1 und 7:6 Christian Schweiger (9., 90., jeweils Elfmeter), 1:2 Maximilian Döring (18.), 1:3 Andreas Geretshauser (34.), 2:3 Stefan Stanglmaier (47.), 5:3 und 6:3 Johann Winner (57., 69), 6:4 Simon Krammel (80,), 6:5 Stefan Lichtenegger (84.), 7:5 Bogdan Dracea (85.); Spielverlauf: Die Gäste kamen trotz der frühen SV-Führung super ins Spiel. Dann brach ihnen aber der Dreifachschlag der Gastgeber binnen vier Minuten nach der Pause das Genick. Die Gastgeber waren im zweiten Durchgang spiel- und abschlussstärker. Schiedsrichter: Konrad Zeilnhofer (TSV Volkenschwand; Reserve: 0:2

SG Adlhausen/Langquaid II – TSV Herrngiersdorf 5:4 (3:1).

Tore: 1:0 und 5:1 Fisshaye Adhanom (6., 80.), 2:0 und 3:1 Christoph Stich (12., 45. + 2), 2:1 und 5:3 Mario Lanzinger (36., 91.), 4:1 Markus Weiherer (76.), 5:2 und 5:4 Alexander Heim (85., 92.); Spielverlauf: Die Gastgeber hatten den besseren Start und waren schnell 2:0 in Front. Die Aufholjagd der Gäste kam zu spät. Schiedsrichter: Eugen Karsten (TSV Bad Gögging ); Zuschauer: 120; Reserve: 0:3

TSV Abensberg II – Sandelzhausen 8:1 (2:1).

Tore: 1:0 Daniel Hanrieder (13.), 2:0 und 6:1 David Scheer (16.), 2:1 Felix Schart (41.), 3:1 Alexander Widmann (63.), 4.1 und 7:1 Benedikt Mulitze (70., 85.), 5:1 und 8:1 Martin Beringer (72., 92.); Spielverlauf: Bis zur 60. Minute gab es ein ausgeglichenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Dann brachen bei den Gästen die Dämme und Abensberg II feierte einen verdienten Kantersieg. Schiedsrichter: Michael Plank (TSG Laaber); Zuschauer: 120

SV Kelheimwinzer – FSV Sandharlanden 1:2 (1:1).

Tore: 0:1 Tobias Hägele (3.), 1:1 Daniel Merkl (21.), 1:2 Daniel Köglmeier (83.); Spielverlauf: Die Gäste starteten besser in die Partie. Der SV Kelheimwinzer schwächte sich durch zwei kurz aufeinanderfolgende Fouls mit einer gelb-roten Karte in der 44. Minute selbst (Thomas Ipfelkofer). Bes. Vork.: Dem Winzerer Spieler Stefan Burkhardt sprang bei einem Zusammenprall in Folge eines Zweikampfes die Kniescheibe heraus (51.). Schiedsrichter: Georg Schwärzer (TSV Sandelzhausen); Zuschauer: 150

SG Siegenburg/Train – FC Mainburg 1:1 (1:1).

Tore: 1:0 Josef Kellerer (10.), 1:1 Ferdinand Rank (44.); Spielverlauf: In dem Hallertauer Derby kamen beide Seiten zu ihren Torchancen. Besondere Vorkommnisse: Gelb-Rote Karte für Richard Seefelder (SG, 87.); Schiedsrichter: Michael Kovacevic (SpVgg Hankofen-Hailing); Zuschauer: 120; Reserve: 3:5

TV Aiglsbach II – SV Lengfeld 1:2 (0:1).

Tore: 0:1 Lukas Horsch (16.), 1:1 Florian Gröber (64., Kopfball), 1:2 Gerhard Galli (81.); Schiedsrichter: Markus Kluge (SG Großmuß); Zuschauer: 100

Weitere Kelheimer Sportnachrichten finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht