MyMz

Festakt

MZ zeichnet Sportler des Jahres aus

Am Montag wurden Regensburgs beste Sportler geehrt. Die strahlenden Sieger waren die EVR-Nachwuchsmannschaft, Corinna Harrer, Sebastian Neef und der SSV Jahn.

Die Sportler des Jahres in Regensburg sind gewählt: Bei der stimmungsvollen Gala wurden der SSV Jahn als Aufsteiger in die 2. Fußball-Bundesliga (im Bild links Kapitän Andre Laurito), die EVR-Jugend (im Bild 2.v.l. Kapitän Alexander Schardt), Olympia-Läuferin Corinna Harrer von der LG Telis Finanz und Triathlet Sebastian Neef (r.) geehrt. Foto: Lex

Regensburg. Seit 1997 ist die Wahl der Regensburger „Sportler des Jahres“ ein fester Bestandteil des Sportgeschehens. Zum 16. Mal trafen die Regensburger Medien eine Vorauswahl von fünf Kandidaten, die in den Kategorien Männer, Frauen und Mannschaften zur Debatte standen. Gleiches galt für die Jugendsportler, die seit 2007 einen eigenen Sieger haben. In feierlichem Rahmen mit Showprogramm wurden am Montagabend vor 400 Gala-Gästen die Ergebnisse der geheimen Wahl in einem vollen Saal des Regensburger Cinemaxx-Kinos verkündet.

Zum Start wurde der Eishockey-Nachwuchs des EV Regensburg, der passend zum Jubiläum im 50. Jahr seines Bestehens zwei deutsche Meistertitel feierte, mit dem Sieg in der Jugend-Kategorie gekrönt. Das Team von Trainer Stefan Schnabl, das sich in der Deutschen-Nachwuchs-Liga DNL wacker schlägt und auf dem Weg zum Klassenerhalt ist, setzte sich mit 30,75 Prozent gegen Jonas Koller durch, der als Langstrecken-Spezialist der LG Telis Finanz überraschend den Sprung zur U-20-Weltmeisterschaft geschafft hatte (22,34 Prozent). Auf Rang drei landete die Junioren-EM-Teilnehmerin im Schießen, Monika Dummer (16,79 Prozent) vor den B-Junioren des SSV Jahn Regensburg, die in die Bundesliga aufgestiegen waren (16,37), und Maria-Katharina Herceg vom EC Regensburg (13,74), einer der deutschen Eiskunstlauf-Hoffnungen.

Corinna Harrer gewinnt bei den Frauen

Mit großer Spannung war die Frauen-Entscheidung erwartet worden. In den vergangenen beiden Jahren hatte Triathletin Sonja Tajsich die Abstimmung gewonnen. Diesmal aber hatte die Vierte der Ironman-WM auf Hawaii das Nachsehen. Corinna Harrer begeisterte als Olympia-Teilnehmerin über 1500 Meter in London so sehr, dass sie am Ende mit 41,80:26,04 Prozent deutlich vorne lag. Die 22-jährige Läuferin von der LG Telis Finanz feierte damit nach zwei Titeln in der Jugend-Kategorie (2008 und 2009) ihren ersten Erfolg bei den Frauen. Auf den Plätzen folgten Seniorenläuferin Regina Graf (13,02 %, LLC Marathon), Altersklassen-Schwimmerin Laura Hiesinger (11,08, Schwimm-Club Regensburg) und Mountainbike-Nationalfahrerin Anja Gradl (8,07, ESVbikeSport).

Den Medienpreis erhielt in diesem Jahr das „Team Bananenflanke“. Aus dem Projekt der beiden Heilerzieher Stefan Plötz und Ben Rückerl für das Pater-Rupert-Mayer-Zentrum ist inzwischen ein eingetragener Verein geworden, der mit viel Herzblut, tollen Ideen und viel Engagement die Strahlkraft des Fußballs nutzt, um behinderten Jugendlichen Lebensmut zu geben und interessante und besondere Erlebnisse zu ermöglichen.

Sebastian Neef setzt sich knapp durch

Danach ging es mit der knappsten Entscheidung des Abends weiter: Bei den Männern trennten den Ersten vom Dritten gerade einmal 3,15 Prozentpunkte. Am Ende landete Triathlet Sebastian Neef mit 26,69 Prozent den großen Überraschungscoup des Abends und wies den zweimaligen Champion und Olympia-Judoka Christopher Völk (24,26) genauso in die Schranken wie EM-Läufer Florian Orth von der LG Telis Finanz (23,54). Dahinter kamen Olympiasegler Patrick Follmann (13,46) und EM-Doppeltrap-Schütze Michael Goldbrunner vom WTC Regensburg (12,05) auf die Plätze vier und fünf.

Es folgte ein ganz besonderer Moment: Mit Annke Conradi erhielt eine Institution des Regensburger Sports den Sonderpreis für ihr Lebenswerk. Die fünfmalige Paralympics-Teilnehmerin vom Schwimm-Club Regensburg nahm in London 2012 zumindest ihren Paralympics-Abschied und ist als dreimalige Siegerin die Rekordgewinnerin der traditionellen Regensburger Sportlerwahl.

Zum zweiten Mal kürten die User von MZ-Kick.de ihr Tor des Jahres, das im vergangenen Jahr Michael Lohse vom TSV Freystadt gelang. Er gewann die Abstimmung mit 22,47 Prozent der Stimmen.

Jahn wird zur Mannschaft des Jahres gekürt

Wie immer zum krönenden Abschluss bat Moderator Armin Wolf zum Abschluss die Mannschaft des Jahres auf die Bühne. Nach den Siegen von 2010 und 2011 hatte die Buchbinder Legionäre mit dadurch insgesamt vier Wahlsiegen mit den Fußballern des SSV Jahn gleichgezogen. Diese beiden Klubs machten Platz eins auch heuer wieder unter sich aus. Mit 34,94 Prozent der Stimmen hatte der Zweitliga-Aufsteiger gegenüber dem deutschen Baseball-Meister (25,39) die Nase vorne. Auf Rang drei lagen die DM-Junioren des EVR (18,40) vor dem deutschen Berglauf-Meister-Trio des LLC Marathon (14,59) und den Tennisdamen des TC Rot-Blau, die in die 2. Liga aufgestiegen waren (6,68).

Im Vorfeld der Verleihung hatten Leser und User per Post, Telefon, Internet und Facebook für das Jahr 2012 abgestimmt.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht