mz_logo

Sport aus Neumarkt
Montag, 20. August 2018 28° 2

Kraftsport

Acht Titel beim Oberölsbacher Heimspiel

Der SC Oberölsbach nutzte den Heimvorteil bei den Bayerischen Bankdrücker-Meisterschaften. Alle Starter holten Medaillen.
Von Hans Stepper

Acht Gold- und eine Silbermedaille gab es für die SCO-Kraftsportler bei den Bayerischen Bankdrücker-Meisterschaften. Foto: Stepper
Acht Gold- und eine Silbermedaille gab es für die SCO-Kraftsportler bei den Bayerischen Bankdrücker-Meisterschaften. Foto: Stepper

Unterölsbach.Mit 110 starken Frauen und Männern waren die diesjährigen Bayerischen Meisterschaften im Classic-Bankdrücken besetzt, die am Wochenende in der Turnhalle des Sportclubs Oberölsbach – am Barstenweg in Unterölsbach – abgehalten wurden. Veranstalter war die Powerfit-Abteilung des SCO, der mit neun Teilnehmern selbst an die Hantel ging. Achtmal standen die Kraftsportler aus „Aischba“ auf dem Siegertreppchen ganz oben und sicherten sich somit den Bayerischen Meistertitel. Sofia Walter sicherte sich zudem die Vizemeisterschaft.

Den Anfang machten die Senioren. In der Altersklasse zwei (über 50 Jahre) drückte sich Willi Gottschalk mit 100 und 105 Kilogramm zum Titel in der Klasse bis 74 Kilogramm Körpergewicht. Die letzte Steigerung um fünf Kilogramm war dann zu viel des Guten an diesem Tag. In der gleichen Altersklasse, aber im Limit bis 105 Kilogramm Körpergewicht brachte Walter Rhein alle seine drei Versuche unter Dach und Fach und steigerte sich mit 135, 140 und 142,5 Kilogramm zum Titel.

Silber für starke Juniorin

In der Altersklasse drei (über 60 Jahre) traten Mark Boronkai und Josef Seitz in den Klassen bis 93 und bis 105 Kilogramm an. Beiden glückte der Einstiegsversuch über 140 und 145 Kilogramm, aber beide mussten auch den zweiten Versuch mit 145 und 150 mit einer ungültigen Wertung hinnehmen. In Runde drei drückten Beide dann aber 150 und 152,5 Kilogramm gültig zur Hochstrecke und gewannen ihre Klassen.

Was sich in nächster Zeit bei Powerfit tut, erfahren Sie hier:

Die nächsten Powerfit-Termine

  • Ausblick:

    Nun steht für die Bankdrücker des SC Oberölsbach eine kleine Sommerpause an. Am 18. August geht es zurück an den Barstenweg. Hier richtet die Abteilung Powerfit die Oberpfalz-Meisterschaften im Kraftdreikampf aus. Am gleichen Tag bietet der SCO allen Sportbegeisterten und Fitnesssportler gleichzeitig die Oberpfalz Open an. Hier kann jeder mitmachen, der einmal wettkampfmäßig den Kraftdreikampf ausprobieren möchte. Weitere Infos findet man auf der Facebook – Fanpage! Die Anmeldung ist noch bis zum 4. August per Mail an Marc.Polster86@gmail.com möglich.

Bei den Frauen traten Sofia Walter bei Juniorinnen, Annette Reif bei den Seniorinnen und Rosina Polster in der offenen Klasse an. Sofia drückte sich mit drei gültigen Versuchen über 67,5, 72,5 und glatten 75 Kilogramm zu Silber in der Klasse bis 72 Kilogramm Körpergewicht. Sie musste sich nur der Nationalkader-Athletin Sandra Augustiniok aus Landshut geschlagen geben. Annette Reif trat ebenfalls im Limit bis 72 Kilogramm Körpergewicht an. Sie konnte 60 und 65 Kilogramm in die Wertung bringen und scheiterte dann erst im dritten Durchgang an 70 Kilogramm. Damit konnte sie trotzdem das nächste Gold für den SCO in Empfang nehmen. Rosina Polster begnügte sich im Limit bis 63 Kilogramm Körpergewicht mit gedrückten 70 Kilogramm und hängte damit ihre ärgste Konkurrentin aus Frauenau um 15 Kilogramm ab und gewann ebenfalls Gold.

Zwei bayerische Rekorde

Bei der männlichen Jugend bestritt Benedict Schmidt seinen ersten Wettkampf für den SC Oberölsbach. Im Limit bis 74 Kilogramm Körpergewicht zeigte er gleich im ersten Versuch Nerven und missachtete die Kampfrichter-Signale. So musste er die geforderten 65 Kilogramm wiederholen und dieses Mal drückte er sie zur Zufriedenheit der drei Kampfrichter. Im dritten Durchgang steigerte er sich noch einmal um zehn Kilo und brachte 75 Kilogramm in die Wertung. Auch er gewann Gold.

Bei den Junioren drückte Maximilian Braun gleich zwei neue bayerische Rekorde. Mit 135 Kilogramm stieg er in den Wettkampf ein und setzte sich an die Spitze des Feldes. Sein direkter Konkurrent aus Amberg legte jeweils mit 138 und 140,5 Kilogramm vor und Maximilian steigerte jeweils drüber und brachte 140 und 141 Kilogramm in die Wertung und sicherte sich das letzte Gold für diesen Tag. (nma)

Weitere Sportnachrichten aus der Region Neumarkt finden Sie hier:

Lokalsport

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht