MyMz

FuPa

ASV Neumarkt: Ein Remis zum Abschied

Neumarkts Fußballer teilen im letzten Spiel von Chefcoach Dominik Haußner am Deininger Weg die Punkte mit Sonthofen.
Von Hans Gleisenberg und Thorsten Drenkard

  • Der ASV Neumarkt spielte gegen Sonthofen 1:1-Unentschieden. Fotos: Gleisenberg
  • Das Trainerteam und etliche Spieler des ASV Neumarkt wurden vor der Partie verabschiedet.

Neumarkt.Die Ära von Trainer Dominik Haußner beim ASV Neumarkt endete am Freitagabend mit einer Punkteteilung. Knapp viereinhalb Jahre stand der 39-Jährige am Deininger Weg als Übungsleiter in der Verantwortung und schaffte in dieser erfolgreichen Zeit unter anderem die Rückkehr mit der Fußballmannschaft des ASV in die Bayernliga.

Die Zielsetzung erreicht

In der Südstaffel der höchsten bayerischen Spielklasse bekam es der Coach mit seinem ASV am letzten Spieltag der Saison im Heimspiel mit dem 1.FC Sonthofen zu tun. Vor 250 Zuschauern stand nach 90 Spielminuten ein 1:1-Unentschieden. Damit beenden die Neumarkter mit Rang acht den anvisierten einstelligen Tabellenplatz in der Endabrechnung.

Das Sportliche stand an diesem Abend der Abschiede beim ASV – die Co-Trainer Stefan Weber und Dieter Fink verlassen den Verein ebenfalls – zwar ausnahmsweise im Hintergrund, gekickt wurde aber natürlich dennoch.

Im ersten, intensiv geführten Spielabschnitt waren die Gäste aus Sonthofen das Team mit den besseren Chancen und gingen nicht unverdient kurz vor der Halbzeit durch Kevin Haug in Führung (44.). Allerdings übersah das Schiedsrichtergespann dabei eine deutliche Abseitsstellung des Torschützen.

Für den Höhepunkt aus Sicht der Gastgeber sorgte in den ersten, temporeichen 45 Minuten Christian Schrödl, als er den Ball per sattem Schuss an den Pfosten donnerte (37.).

Nach dem Wechsel dann eine ungewöhnliche, beim ASV Neumarkt aber bereits erprobte Maßnahme, als Haußner seinen Stammkeeper Kevin Schmidt in den Sturm beorderte. Für ihn rückte Ersatzkeeper Max Haid in den Kasten, Offensivmann Markus Auner musste dafür raus.

Es waren erst acht Minuten in Hälfte zwei gespielt, da gelang den Hausherren der Ausgleich durch Alexander Pfindel, der ebenfalls letztmals für den ASV Neumarkt im Einsatz war.

Sonderapplaus für Pfindel

Nachdem Daniel Haubner von Sonthofens Keeper Lucas Bundschuh im Strafraum gefoult wurde, verwandelte der 29-Jährige den anschließenden Strafstoß zum 1:1 (53.). Nach einer gespielten Stunde wurde der Torschütze unter dem Sonderapplaus des Publikums vom Feld genommen.

Nach einer Flanke von Alexander Lang in den Gäste-Strafraum war es der etatmäßige ASV-Keeper Schmidt, der sich mit dem Kopf am Torerfolg versuchte – vergeblich (68.).

Insgesamt aber war der ASV Neumarkt im zweiten Abschnitt das bessere, weil gefährlichere Team, aus dem Abwehrmann Ferdinand Buchner herausragte. Zu einem Sieg zum Saisonabschluss sollte es für die Hausherren aber nicht mehr reichen. Und so ging die Trainerzeit von Coach Haußner mit einem Remis zu Ende.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht