mz_logo

Sport aus Neumarkt
Montag, 23. April 2018 25° 2

Kegeln

ASV setzt seine Siegesserie fort

Das Zweitligateam aus Neumarkt holt in Königsbronn seinen 13. Sieg in Folge. Jens Weinmann gelingt die Tagesbestleistung.

Jens Weinmann und Stephan Drexler waren die Garanten des ASV-Sieges. Foto: Danzl

Neumarkt.Trotz der bereits feststehenden Meisterschaft gaben sich die Zweitliga-Kegler des ASV Neumarkt auch am vorletzten 17. Spieltag keine Blöße und gewannen klar und verdient mit 6:2 (3487:3384 Kegel) beim SVH Königsbronn 05.

Von Beginn an zeigten die Jurastädter den Willen, auch im letzten Auswärtsspiel der aktuellen Runde doppelt punkten zu wollen und bauten mit diesem Erfolg ihre Siegesserie auf nun erstaunliche 13 Siege in Folge aus.

Angeführt von der Tagesbestleistung von Jens Weinmann mit tollen 615 Kegel zeigten die Rot-Schwarzen ihre volle Stärke und erzielte das beste Ergebnis auf dieser Anlage in dieser Saison. Bereits am Start setzte der ASV voll auf Angriff und stellte Jens Weinmann und Johannes Arnold gegen die beiden besten Heimakteure – und dieser Plan sollte voll aufgehen. Weinmann bestätigte seine starke Form und gewann klar mit 3,5:0,5/+51 bei sehr guter Tagesbestleistung mit 615 Holz.

Unaufgeregt zum Sieg gekegelt

Arnold kam daneben genauso unaufgeregt zum Duellsieg bei 3:1/+25. Nur ein mittelmäßiger letzter Durchgang verhinderte bei ihm ein besseres Ergebnis als sehr ordentliche 589 Kegel.

Die Mittelachse um Stephan Drexler und Daniel Süss hatte also bereits ein beruhigendes 2:0/+76 Polster. Starke 596 Kegel von Drexler bedeuteten, wenn auch knapp, den nächsten Punktgewinn bei 3:1/+6.

Süss hatte dagegen mit Startschwierigkeiten zu kämpfen, aber gute Bahnen zwei bis vier schraubten sein Ergebnis auf 578 Kegel und brachten einen klaren 3:1/+39 Duellsieg.

Beim Zwischenstand von 4:0/+121 für die Neumarkter Schlussleute Sven Neuner und Dominik Danzl schien die Partie bereits klar vorentschieden zu sein. Aber vor allem in den ersten beiden Sätzen setzten sich die Hausherren noch einmal gehörig zur Wehr, fleißig unterstützt von schwachen ASV-Leistungen. So schrumpfte der Gesamtholzvorsprung zwischenzeitlich gar auf knapp 40 Kegel zusammen.

In der zweiten Hälfte des Schlussakkords fanden aber auch die Jurastädter annähernd zu ihrer Stärke und ließen keine weitere Gefahr mehr aufkommen, auch wenn beide direkten Duelle an die Gastgeber gingen. Neuner verlor mit mageren 541, 2:2/-5 und Danzl hatte bei 568 Kegel mit 1:3/-13 das Nachsehen. Der 6:2-Erfolg allerdings war unter Dach und Fach gebracht.

Hellwach und konzentriert

„Wir haben uns heute zum Großteil hellwach und hoch konzentriert gezeigt. Genauso erwarte ich das bis zum Aufstiegsturnier in zwei Wochen“, so Kapitän Dominik Danzl hinterher. Vor dem großen Event Aufstiegsturnier, geht es am letzten Spieltag nächsten Samstag aber zuerst noch zu Hause gegen die abstiegsgefährdete SG Wolfach-Oberwolfach. Hier wollen sich die Neumarkter noch einmal von ihrer besten Seite präsentieren.

Weitere Sportmeldungen aus der Region finden Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht