MyMz

A-Klasse Ost

FC Plankstetten beweist tolle Moral

Der dezimierte FCP holt beim 4:4 gegen FB Reichertshofen vier Mal einen Rückstand auf. Pollanten bleibt dran.
Von Udo Weller

SC Pollanten (in Gelb) setzte sich knapp mit 3:2 durch. Foto: Guttenberger
SC Pollanten (in Gelb) setzte sich knapp mit 3:2 durch. Foto: Guttenberger

Neumarkt.Bereits am Samstag setzte sich der SC Pollanten im Kirwaspiel gegen den TV Eckersmühlen mit 3:2 (2:1) durch und bleibt am Tabellenführer aus Göggelsbuch dran. Die Hausherren erwischten den perfekten Start, als Christian Blaser die Zuschauer mit einem Doppelschlag (10., 18.) schon früh in Feierlaune versetzte. Michael Mulzer sorgte unmittelbar vor der Pause zwar für den Anschlusstreffer der Gäste, die dann aber per Eigentor (49.) den alten Abstand wieder herstellten. Rico Steib brachte mit dem 3:2 (76.) noch etwas Spannung in die Partie, am Sieg des SCP änderte dies aber nichts.

Mit 4:4 (2:3) lieferten sich der FC Plankstetten und der FB Reichertshofen ein munteres Scheibenschießen. Moralischer Sieger dieser turbulenten Begegnung waren aber die Hausherren, die nach einer frühen Roten Karte (17.) in Unterzahl spielten. Damit nicht genug: Gingen die Gäste doch vier Mal in Führung (6., 27., 33., 85.), kassierten aber ebenso oft den Ausgleich. Nachdem der FBR sich das 1:1 (17.) selbst ins Netz legte (17.), waren es Florian Geisler (30.), David Meyer (62.) und Simon Hlawatsch (90.), die für Plankstetten trafen.

Obwohl die gesamte Spieldauer klar überlegen, reichte es für die SG Forchheim/Sulzkirchen nur zu einem recht knappen 2:1 (0:0)-Erfolg gegen die DJK/SV Herrnsberg. Vermochten die Gäste dem Druck der klar besseren SG anfangs noch Stand zu halten, brach Roman Hertel mit dem 1:0 (65.) den Bann, bevor Jonas Hußendörfer (75.) nachlegte. Der Herrnsberger Anschluss (85.) blieb ohne Folgen.

Auch die DJK/SV Wallnsdorf beherrschte bei ihrem 2:0 (0:0) gegen die SG Möning/Rohr klar die Szenerie. Insbesondere im ersten Durchgang versemmelte die DJK gleich reihenweise beste Chancen. Sechs Minuten nach der Pause markierte Kilian Kürzinger die überfällige Führung. Einen schönen Spielzug krönte Sebastian Rupp dann noch mit dem 2:0-Endstand (86.).

Eine Woche nach dem deutlichen Sieg in Grafenberg kassierte der TSV Mörsdorf mit einem 0:2 (0:1) beim SF Hofstetten einen ganz herben Rückschlag im Kampf um den Klassenerhalt. Mann des Tages im Spiel war Nicolae Maracine mit einem Doppelpack (37., 68.).

Weitere Sportmeldungen aus der Region finden Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht