MyMz

Schach

Kevin Beesk holt sich den Vize-Titel

Der Schachklub Neumarkt schickte einige junge Sportler ins Rennen bei den bayerischen Meisterschaften.

Kevin Beesk mit dem Pokal für den VizemeisterFoto: Sebastian Mösl
Kevin Beesk mit dem Pokal für den VizemeisterFoto: Sebastian Mösl

Neumarkt.Kevin Beesk hat bei den bayerischen Meisterschaften im Schach für ein starkes Resultat für den Schachklub Neumarkt gesorgt. Bei den Titelkämpfen in Bad Kissingen wurde Beesk Vize-Meister in der U25.

Die ersten drei Runden gestaltete der Neumarkter siegreich. In der vierten Runde musste sich Kevin Beesk dem klaren Turnierfavoriten Lukas Schulz geschlagen geben, der mit sieben Siegen souverän den Titel errang. Am vierten Turniertag gewann Kevin Beesk zunächst im Königsangriff, ehe er in der Nachmittagsrunde unter starken Druck geriet, aber das entstandene Turmendspiel remis halten konnte. Damit lag Beesk vor der letzten Runde auf Rang zwei und verteidigte diesen mit einem Remis.

Mit der Vize-Meisterschaft qualifizierte sich Beesk auch für die bayerische Meisterschaft der Erwachsenen – als erstes Vereinsmitglied seit langem.

Lorenz Schilay ging in der U16 als Setzlistenfünfter ins Rennen, allerdings war das Feld dicht beieinander und es gab ein gutes Dutzend Podestkandidaten. Das zeigte sich auch in seinen Spielen, gegen nominell Schwächere reichte es nur zu Unentschieden, während er höher gesetzte Gegner schlug. Letztlich kassierte er nur eine Niederlage und wurde damit Elfter.

Bei den Mädchen, die auf Burg Wernfels ihre Titelkämpfe austrugen, wollte Eva Schilay in der U18 an ihre bärenstarken Ergebnisse (zwei Mal Vizemeisterin) anknüpfen. Doch daraus wurde aber nichts. Unter Wert geschlagen belegte sie letztlich Rang sieben.

In der U16 kam Daiana Burger auf Rang neun und bei der U14 wurde Maria Schilay punkgleich mit der Viertplatzierten den achten Platz.

Weitere Nachrichten aus dem Sport in Neumarkt lesen Sie hier.

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht