mz_logo

Sport aus Neumarkt
Sonntag, 22. Juli 2018 23° 6

Fussball

Michael Reinwald ist zurück in Velburg

Der Neuzugang soll die Lücke schließen, die das Karriereende von Goalgetter Markus Vatter beim Absteiger hinterlassen hat.
Von Wolfgang Schön

Spielleiter Jürgen Drescher und Trainer Jürgen Mederer freuen sich auf ihre „Neuen“: Michael Reinwald, Philipp Langner und Lukas Rappel (von links). Foto: W. Schön
Spielleiter Jürgen Drescher und Trainer Jürgen Mederer freuen sich auf ihre „Neuen“: Michael Reinwald, Philipp Langner und Lukas Rappel (von links). Foto: W. Schön

Velburg.Dass der Abstieg aus der Kreisliga keine größeren Spuren im Verein und den Fußballern des Turnverein 1897 Velburg hinterlassen hat, war beim offiziellen Saisonauftakt für die Spielzeit 2018/19 deutlich zu spüren. Hierzu meldet der TV wiederum zwei eigenständige Seniorenmannschaften und kickt mit der „Ersten“ nun in der Kreisklasse. „Wir wollen vorne mit dabei sein und werden uns entsprechend darauf vorbereiten“, gab Trainer Jürgen Mederer beim Auftakt die Marschroute vor.

Zum Heimatverein zurück

Anlass zum Optimismus, dass dies gelingen könne, gibt die Verpflichtung von Michael Reinwald, der nach sechs „Wanderjahren“ beim SSV Jahn Regensburg, TSV Kareth-Lappersdorf und zuletzt nun beim FC Amberg wieder zu seinem Heimatverein zurückkehrt, wo er als Schüler und Jugendlicher einst auch das Fußballspielen erlernt hat. Der mittlerweile 23-Jährige war durchwegs bei höherklassigen Mannschaften von der Bezirksliga bis zur Bayernliga eingesetzt und kann nun seine Erfahrungen in die Mannschaft des TV Velburg einbringen, ist der Coach überzeugt.

Michael Reinwald soll auch die Lücke schließen, die Markus Vatter hinterlassen hat, der seine Fußballerlaufbahn als 35-Jähriger nun bei den Alten Herren des TV Velburg ausklingen lässt. Markus Vatter hatte seit seinem Wechsel im Jahr 2013 zum TV Velburg in 102 Begegnungen 94-mal ins Tor des Gegners getroffen, ein richtiger Goalgetter also und damit auch maßgeblich an den beiden Aufstiegen bis in die Kreisliga beteiligt. Michael Reinwald soll nun gemeinsam mit Tobias Ferstl für die Tore beim TVV sorgen und zu einem der Leistungsträger werden.

Philipp Langner aus der Jugend

Neben Vatter hatte die 1. Mannschaft keinen weiteren Aderlass zu verkraften, aus der „Zweiten“ haben in der Sommerpause fünf Spieler dem TVV den Rücken gekehrt. „Wir haben das Potenzial, in der Kreisklasse wieder vorne mitzuspielen“, ist Jürgen Mederer überzeugt. Dazu gehören dann neben Reinwald auch noch Philipp Langner, der von der Jugend in den Seniorenbereich wechselt, und Lukas Rappel, der es nach seiner Verletzung wieder versuchen will.

In der ersten Toto-Pokal-Runde müssen die Velburger beim Nachbarn in Lengenfeld die Visitenkarte abgeben. Vorbereitungsspiele sind dann noch gegen Deining und Meckenhausen geplant. Am 22. Juli will man im Velburger Kirchweihspiel die erste Begegnung in der Kreisklasse 3 des Fußballkreises Regensburg bestreiten.

Mehr vom Sport in der Region Neumarkt lesen Sie hier.

Die Kommentarfunktion steht exklusiv unseren Abonnenten zur Verfügung. Als Abonnent melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich. Alle anderen Nutzer finden preiswerte Angebote in unserem Aboshop.

Anmelden Registrieren Zum Abo-Shop

Sie sind noch nicht registriert?

Neu registrieren

MessageBox

Nachricht